Das Dorf (Band 1)- Gestrandet auf der Smaragdinsel

Coverfoto Das Dorf - gestrandet auf derSmaragdinsel
Copyright: Loewe

von Karl Olsberg/Philipp Ach
Loewe Wow!, 2021
gebunden, 158 Seiten
ab 7 Jahren
ISBN 9783743211216
12,00 Euro

 

Ein Abenteuer aus der Welt von Minecraft

Nano und Maffi wohnen in einem langweiligen Dorf. Als Nano den Dorfbewohnern einen gemeinen Streich spielt, verstecken sich die 2 in einem orangenen Boot. Das Boot bringt sie zur geheimnisvollen Smaragdinsel. Doch auf der Insel gibt es nicht nur nette Kreaturen. Werden die beiden es schaffen, von der Insel wieder nach Hause zu kommen?

Obwohl ich Minecraft nicht so gerne mag, hat mir das Buch gefallen.
Die Illustrationen waren sehr schön, aber leider in Schwarz-Weiß. Das Buch war ein bisschen wie ein Comic. Für Minecraftfans genau das Richtige.

Noah Tietmann, 9 Jahre

Und hier kommt noch eine zweite Meinung zu diesem Buch:

Nano und Maffi leben in einem kleinen Dorf am Rand einer Schlucht. Dort ist jede Menge los, vor allem, wenn Nano wieder einen seiner Streiche ausheckt. Er liebt es, seine Lehrerin Birta zu ärgern, denn die findet er einfach nur fies und ungerecht. Deshalb baut er aus einem Kürbis und zwei Schneeblöcken einen Schneegolem. Dieser sieht aus wie ein Monster und die Dorfbewohner fühlen sich von ihm angegriffen. Chaos bricht aus und  Nano und Maffi beschließen besser abzuhauen.

Mit dem Boot des Fischers Olum fliehen sie aufs Meer und krachen nach einiger Zeit auf eine einsame Insel mit vielen Höhlen. Dort leben Knallschleicher Riesenspinnen und Nachtwandler, das sind die übelsten Monster, die man sich vorstellen kann. Bei ihrer Suche nach einem geschützten Versteck stoßen Maffi und Nano auf eine Kiste voller Smaragde. Als sie sie mitnehmen wollen, verlaufen sie sich und sind den Höhlenmonstern hilflos ausgeliefert….Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Mein Enkel Max, 9 Jahre, fand diese Geschichte sehr spannend und die einzelnen Monster schön gefährlich. Auch die vielen schwarz-weiß-orangen Zeichnungen im Buch liebte er, denn sie lassen die Geschichte fast wie einen Comic erscheinen. Das Buch hat nicht sehr viel Text, lässt sich also schnell und leicht durchblättern bzw. –lesen und eignet sich daher auch für nicht so geübte Leser.

Monika H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.