Das Mädchen, das den Sturm ruft

Coverfoto Das Mädchen, das den Sturm ruft
Copyright: Dressler

von Lindsay Lackey
Dressler, 2020
gebunden, 367 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-7915-0156-7
18,00 Euro

Seit ihre Mutter im Gefängnis ist, läuft Rubys Leben den Bach runter. Von allen Red genannt, wechselt sie ständig die Pflegefamilien, denn sie hat ein Geheimnis: Sie kann den Sturm rufen und das passiert ihr oft, wenn sie traurig oder wütend ist.

Ihre neuen Pflegeeltern scheinen ganz okay zu sein. Sie betreiben einen Streichelzoo und schon bald freundet sich Red mit der Schildkröte Tuck an. Auch in der Schule hat sie unerwartet einen Freund. Es scheint, als könnte sie hier erstmal ihre Ruhe finden. Doch dann kommt ihre Mutter zurück und Reds Welt geht im Sturm unter.

Das Buch ist echt gut! Ich dachte erst vom Titel und Cover her, dass es ein wenig langweilig werden würde, doch es war echt fantastisch und spannend. Allerdings werden sehr ernste Themen angesprochen und ich warne hiermit alle Kinder unter 10 Jahren, die dieses Buch lesen wollen. Ich hab so was von mitgefiebert und mitgefühlt.

Das Cover ist eigentlich mega schön! Ich habe mir Red zwar nicht so vorgestellt, doch ich finde es toll, dass genau der Moment abgebildet wird, als sie den Sturm ruft, aber auch dass andere Ornamente/Gegenstände des Buches eingebaut sind. Das sieht echt super aus!

Die Geschichte finde ich super spannend, aber auch sehr traurig. Es gab so viele Stellen, bei denen ich einfach mit Red mitfühlen musste. Ich finde, das hat die Autorin sehr gut verpackt. Die Gefühle sind perfekt eingebracht und es gibt keinen Punkt, bei dem es so richtig ungelegen kommt.

Die Charaktere waren auch super gestaltet und alle ihre Handlungen begründet. Am besten haben mir natürlich Red und ihr bester Freund Marvin gefallen. Die beiden sind echt gut kreiert worden und ich finde Marvin als Gegenstück zu Red sehr passend. Reds Psyche ist auch sehr gut dargelegt und ihr wisst gar nicht, wie leid sie mir tut.

Insgesamt empfehle ich dieses Buch allen Fantasybuchliebhabern, aber auch Liebhabern von Büchern, die vom alltäglichen Leben handeln.

Viel Spaß beim Lesen!

Sophie Heuschkel, 14 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.