Demon Road – Hölle und Highway: Band 1

Coverfoto Demon Road
Copyright: Loewe

von Derek Landy
aus  dem Englischen von Ursula Höfker
Loewe, 2016
gebunden, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3785585085
19,95 Euro

Zwölf Stunden, bevor ihre Eltern sie umzubringen versuchten, saß Amber Lamont zwischen ihnen im Büro der Rektorin. Sie hatte die Hände in den Schoß gelegt und hätte eine Menge zu sagen gehabt, schluckte es aber hinunter.

Demon Road ist ein Jugendroman über die 16 Jahre alte Amber Lamont. Ihr Leben stellt sich auf den Kopf, als ihre Eltern versuchen, sie zum Abendessen zu verspeisen. Erst dann erfährt sie, dass sie das Kind von Dämonen ist. Zu ihrem Schrecken sind ihre Eltern nur zwei von sechs weiteren, die seitdem versuchen, sie zu fangen. Nur so können die Kräfte der Dämonen weiter verstärkt werden. Durch einen Verräter in den Reihen, kann sie entkommen und einen Pakt mit dem ultimativen Dämon abschließen. Doch dieser verlangt nicht nur einen hohen Preis, ihr bleibt auch nicht viel Zeit um die Aufgabe zu erfüllen. Mit wenigen Verbündeten macht sie sich auf die Jagd nach dem einzigen Mann, der es geschafft hat, sich vor dem ultimativen Dämon zu verstecken. Ob Amber in der Lage sein wird ihre Aufgabe zu meistern?

Als begeisterter Leser der Bücher von Derek Landy war es für mich schon fast eine Pflicht, zu diesem Buch zu greifen. Schon nach den ersten Seiten merkt man aber, dass dieses Buch anders als die anderen ist. Anders, aber nicht schlechter. Es hat weniger von dem bekannten Witz aus „Skulduggery Pleasant“, bringt dafür aber eine erfrischende Abwechslung rein, die eben diesen Roman so genial macht. Viele Plot Twists und kleinere Geschichten mit Hexen oder untoten Serienmördern bringen immer wieder neue Ideen in das Buch. Bis zum Ende bleibt es spannend und der Ausgang lässt es offen, wie es in den folgenden Bänden der Trilogie weitergeht.

In meinen Augen der Anfang einer neuen spannenden Buchreihe, welche besonderen Witz und Charme in der originalen englischen Fassung hat, allerdings auch durch seinen Inhalt ein älteres Publikum als Zielgruppe anspricht.

Patrick Stenzel, 23 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.