Der Froschkönig- was wirklich geschah

Coverfoto: der Froschkönig- was wirklich geschah
Copyright: Südpol Verlag

Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung
von Gerlis Zillgens
Südpol, 2019
gebunden, 92 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-943086-38-6
12,90 Euro

Die beiden Froschkinder Hipp und Hopp wohnen mit ihrem Papa auf einem großen Seerosenblatt im Teich. Ihre Mutter hat damals ein Storch geschnappt.

Heute will die Familie Grünsprung ein Picknick machen, dann spielen sie Verstecken und Papa Grünsprung muss suchen. Plötzlich fliegt ein Storch über sie hinweg – da kriegt Papa Grünsprung Angst. Aber der Storch fliegt weiter.

Inzwischen ragt ein riesiger Schatten über Papa Grünsprung, Hipp und Hopp kriegen vor Angst ganz hellgrüne Haut. Das Monster nimmt Papa Grünsprung und… küsst ihn! Hilflos müssen die Froschkinder mit ansehen, wie ihr Vater in einen Menschen verwandelt wird. Alleine sitzen sie auf ihrem Seerosenblatt, als plötzlich eine alte Kröte – Frau Quaatsch – auftaucht.  Die Kinder erzählen ihr von ihrem Schicksal.  Da sagt Frau Qaatsch: „Ich habe da so eine Idee!“

Für den Storch von vorhin hat sie einen verlockenden Vorschlag: die drei sammeln für ihn viele Würmer und Schnecken. Dafür bringt der Storch Hipp und Hopp zur Froschprinzessin ans andere Ende der Welt. Die Froschkönigin kann nämlich etwas ganz Besonderes mit Menschen machen…

Dieses Buch hat mir gut gefallen, weil es schön war, als die Familie was zusammen unternommen hat und weil der Vater mit den Kindern Verstecken gespielt hat. Außerdem finde ich das Buch toll, weil der Kröte so etwas Tolles eingefallen ist! Die Froschprinzessin ist prima, weil das, was sie kann, echt cool ist.

Die Zeichnungen im Buch gefallen mir so gut, weil sie so schön bunt sind und lustig.

Ella Reiter, 8 Jahre

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.