One true Queen – Von den Sternen gekrönt

Coverfoto One true Queen
Copyright: Ravensburger

von Jennifer Benkau
Ravensburger, 2019
gebunden, 512 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-473-40179-6
18,99 Euro

 

Mailin, kurz: May, hat ein schwieriges Leben. Ihre große Schwester liegt schon lange in einem Wachkoma. Einem Zustand, bei dem ihre Augen zwar offenstehen, sie aber nichts mitbekommt und auch nicht so reagiert wie früher. Als ihre Schwester kümmert sich May oft um sie und würde sie am liebsten selbst pflegen, anstatt die blöden Pfleger an sie heranzulassen. Nach einem Streit mit ihrer Mutter über eine jener Pflegerinnen, flieht sie in ihren Kampfkunstklub. Dort kämpft sie, seit ihre Schwester im Wachkoma liegt, um stärker gegenüber Mitschülern zu wirken, die sich unangemessen gegenüber ihrer Schwester verhalten, aber auch um sich selbst verteidigen zu können. Nach einem sehr intensiven Training steht fest: Sie muss sich bei ihrer Mutter entschuldigen, doch als sie zu den Umkleiden kommt, wird ihr plötzlich schwarz vor den Augen, sie fällt…

… und landet in einem Wald im magischen Königreich Lyaskye. Von einem unbekannten, gefährlich aussehenden Fremden vor mysteriösen, fleischfressenden Tieren gerettet, ist es ihre einzige Mission, zurück nach Hause zu kommen und den Fängen von Lyaskye zu entfliehen. Es scheint nämlich so, als hätte das Land eine Persönlichkeit und würde Menschenmädchen entführen und zu Königinnen machen wollen. Doch in dieser Welt ist das ein Todesurteil.

Eine sehr spannende und fantasievolle Geschichte mit interessanten Ideen. Wie zum Beispiel, dass man Pferden ein Bild von einem Ziel telepathisch „schicken“ kann und diese dann dorthin reiten.

Generell sind Natur und Landschaft von Lyaskye sehr gut geschrieben, sodass man sich glatt vorstellen kann, selbst dort zu sein.

Das Cover ist ja wohl megaaaaaa. Nicht nur, weil es so schön gestaltet ist, mit den kleinen Schmuckornamenten und dem wunderschönen Hintergrund, sondern auch, weil es nicht nur auf dem Umschlag, sondern auch auf dem Buch selbst zu sehen ist. Fantastisch! Das war der ausschlaggebende Punkt, weswegen ich Interesse an dem Buch gezeigt habe.

Auch die Geschichte hat mich fasziniert und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch war so schnell gelesen und so flüssig. Respekt! Einfach eine tolle Ferienlektüre, um in eine magische Welt einzutauchen.

Sophie Heuschkel, 13 Jahre

Und hier kommt noch eine zweite Meinung zu diesem Buch:

Sieben Jahre ist es her, dass Mailins bisherige Leben komplett zerbrach.
Sieben Jahre Jahre ist es her, dass Mailins Schwester Vicky ins Wachkoma viel.
Und seit sieben Jahren sucht Mailin, immer noch in der Hoffnung, dass ihre Schwester eines Tages ihre Augen öffnet, ihren Ausgleich im Kampfsport. Doch dann, während einer Trainingseinheit, passiert etwas ganz Urplötzliches: Mailin findet sich nicht mehr in der gewohnten Trainingshalle wieder, sondern in einer Welt voller Intrigen und bösen Geheimnisse …

„Und was zählt schon außer dem Hier und Jetzt, in einer Welt, in der ein falscher Schritt dein letzter ist?’

Meine Meinung:

Vorab muss ich etwas loswerden: Für einige Leser mag der Inhalt des Buches, besonders der im Klappentext wiedergegebene, klischeehaft wirken – Um ehrlich zu sein, hab ich selbst es genauso empfunden (obwohl ich auch Klischeehaftes sehr mag) – Doch der Leser dieses Buches, das müsst ihr mir glauben, wird vollkommen überrascht. Nahezu verzaubert!

Ich denke, ich muss unbedingt zuerst über dieses wunderschöne Cover  berichten! 😉 Es wirkt in der Hand, besonders wegen der goldenen Ornamente, ganz besonders und drückt eine gewisse Kraft aus.

Unglaublich, wie exquisit die Handlung geschildert wird. Man wird ein Teil des Buches und zerfließt nahezu mit jedem Satz aufs Neue. Doch irgendwie ist da, trotz des “Zerfließens”, ein Pfad , welchen die Autorin bei mir nicht ganz erreichen konnte. Auch wenn die Handlung an sich, vor allem das erste Kapitel, nicht gerade besonders ist, ist es der Schreibstil, der den Leser fast ganz verzaubert.

Wie ihr jetzt bestimmt gemerkt habt: Dieses Buch hat es ganz schön, im wahrsten Sinne des Wortes, „in“ sich. Ich kann es nicht ganz zuordnen, doch von einem bin ich überzeugt: Es hat mich quasi verzaubert und umschlossen, zudem ist es einfach wunderschön.

Doch Achtung! Fieser, nicht gerade klarer, Cliffhanger am Ende! Ich kann den zweiten Band, welcher bereits im Frühjahr 2020 erscheinen wird, kaum erwarten. Für mich gehört es zu einem “Must-read” Buch von dem man, trotz einer kleinen Schwäche,  nur so schwärmt und es jedem erzählen muss!

Bengisu Bor, 14 Jahre

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.