Der Zufall, das Schicksal und ich

Coverfoto Das Schicksal, der Zufall und ich
Copyright: dtv

von Moriah McStay
dtv, 2019
Klappenbroschur, 336 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN:  978-3-423-74045-6
14,95 Euro

Wenn eine Sekunde über dein gesamtes restliches Leben entscheidet…

Fionas Gesicht ist von Narben entstellt, welche sie sich  als Kind durch einen Unfall zugezogen hatte. Bei den Jungs rechnet sie sich deshalb nicht die geringste Chance aus – am allerwenigsten bei ihrem heimlichen Schwarm Trent McKinnon. Da Fiona sich nicht traut, auf Trent zuzugehen, hat sie bereits ein ganzes Buch voller Songs über ihre Gefühle geschrieben. Doch auch ihre Lieder bleiben so wie ihre Gefühle Fionas Geheimnis.

Doch wäre die Situation die gleiche, wenn ihr Gesicht nicht von Narben entstellt wäre?

Die Erzählweise, die Geschichte ein- und desselben Mädchens in zwei unterschiedlichen Varianten wiederzugeben, hat mir sofort sehr gut gefallen. Dabei war es für mich sehr spannend zu sehen, wie sich ein Leben durch unerwartete Ereignisse in ganz unterschiedlicher Weise entwickeln kann, wie die gleichen Menschen einen in unterschiedlicher Weise beeinflussen können und wie unterschiedlich das Empfinden von Glück sein kann.

Man begleitet die “beiden” Protagonistinnen von der Schulzeit bis aufs College, wodurch man die verschiedenen Entwicklungen selbst miterlebt und nachvollziehen kann.

Moriah McStays Schreibstil ist das ganze Buch sehr angenehm und leicht verständlich. Durch die spannende Auslegung der Geschichte, möchte man als Leser immer mehr erfahren, wie die beiden Leben sich weiter und vor allem in unterschiedliche Richtungen entwickeln.

Für mich war dieses Buch sehr abwechslungsreich und erfrischend. Eine Empfehlung für alle, die gerne Jugendromane lesen, die einen zum Denken anregen und nachhaltig im Gedächtnis bleiben.

Samira Etzig, 20 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.