Die Attentäter

Coverfoto Die Attentäter
Copyright: Oetinger

von Antonia Michaelis
Oetinger,  2016
gebunden, 446 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN    978-3-7891-0456-5
19,99 Euro

 „Ich schlucke. Ich hätte gedacht, es wäre vorbei. Ich hatte gedacht, ich würde ihn nie wiedersehen, hatte mir gesagt, das Dunkle wäre mit ihm aus meinem, aus unserem Leben verschwunden. Aber natürlich hatte ich gewusst, dass es nicht so war. Dass er wiederkommen würde. —Ich hatte auf ihn gewartet.“

 Nachdem Cliff lange Zeit verschwunden war, trifft er seine alten Freunde Alain und Margarete wieder. Dies ruft alte Gefühle hervor. Sie haben sich als Kinder kennengelernt und angefreundet. Doch ihre Freundschaft ging durch einige Höhen und Tiefen. Denn Cliff entgleitet dem gutmütigen Alain immer mehr und so stehen sie sich oftmals als Feinde gegenüber. Es geht soweit, dass Cliff zum Islam konvertiert und einige Zeit in einem radikalen Umfeld lebt. Nun ist er in seine Heimatstadt zurückgekehrt um ein Attentat zu verüben. Doch das Zusammentreffen mit Alain und Margarete ruft wieder Gefühle hervor, die ihn an seiner Tat zweifeln lassen. Auch Alain versucht alles, um Cliff wieder an seine gute Seite zu erinnern.

Der Roman soll den möglichen Hintergrund eines Attentäters den LeserInnen näherbringen. Man erfährt einiges über die Beweggründe und die Entwicklung eines einfachen Jungen zu einem radikalen Islamisten. Dieses Thema ist sehr schwierig zu behandeln und ich habe Respekt vor der Autorin, die es versucht. Allerdings ist die Umsetzung nicht ganz gelungen. An einigen Stellen wirken die Handlungen der Figuren ihrem Alter entsprechend unrealistisch. Außerdem ist die Geschichte an einigen Stellen sehr langatmig. Der Roman ist aufgrund des schwierigen Themas nicht für jeden geeignet. Man sollte sich bewusst sein, dass es kein Abenteuer oder Fantasyroman ist. An einigen Stellen muss man schwer schlucken und es ist keine leichte Kost.

Maike Grabow, 21 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.