Die drei !!!- Skandal auf der Rennbahn

Coverfoto die drei !!! Skandal auf der Rennbahn
Copyright: Kosmos

von Petra Steckelmann
Kosmos, 2009
Taschenbuch, 145 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 978-3-440-13634-8
9,30 Euro

 

 

Eigentlich wollten die drei !!! ihre Sprachferien in England nutzen, um ihre Englischkentnisse zu verbessern und gleichzeitig Ferien am Strand zu haben. Sie wollten sich außerdem eine Auszeit von ihrem Detektivclub nehmen, der sie sehr beansprucht.

Während der Sprachferien sind die drei !!! Kim, Franzi und Marie jeweils in unterschiedlichen Gastfamilien untergebracht, die sie alle freundlich aufnehmen. Die drei !!! fühlen sich in den Gastfamilien sehr wohl und finden schnell Gesprächsthemen.

Vormittags findet der Englischunterricht statt und nachmittags können alle Schüler machen, was sie wollen. An einem Nachmittag gibt es die Möglichkeit, einen Ort in England zu besuchen, den sie alle frei entscheiden können. Die Pferdenärrin Franzi entscheidet sich natürlich für die berühmte Rennbahn Ascot, während Kim und Marie nach London fahren.

Doch als Franzi in Ascot ist, sieht sie den Sohn ihrer Gasteltern, Tony Appleton, beim Pferdestall, wo er sich sehr merkwürdig verhält. Franzi versucht mit ihm zu reden, doch er weist sie ab.

Als Franzi dies Kim und Marie erzählt, wittern beide sofort einen neuen Fall und Kim ist froh, dass sie gegen den Willen ihrer beiden besten Freundinnen doch das Detektivtagebuch mitgenommen hat.

Als dann noch mehrere mysteriöse Vorfälle passieren, sind die drei !!! bereit, den Fall zu lösen.

Mir hat das Buch ganz gut gefallen, denn es war sehr spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Allerdings war die Geschichte an manchen Stellen auch sehr verwirrend, da manche Informationen erst viel später gegeben wurden, als ich sie gebraucht hätte.

Der Sprachstil gefällt mir gut und er ist einfach zu lesen.

Die Schrift wirkt auf den ersten Blick etwas kleiner, jedoch fällt dies beim Lesen gar nicht mehr auf.

Die Handlung enthält fast keine Wörter, über die man beim Lesen „stolpern“ könnte, weshalb sie einfach zu lesen ist.

Das Titelbild zeigt Marie, Kim und Franzi während eines Rennens vor der Rennbahn in Ascot. Das passt gut zu der Geschichte und gefällt mir auch, denn es repräsentiert die Geschichte sehr gut.

Auch der Titel passt zu der Handlung, denn es gibt einen Skandal in Ascot.

Die Kapitel sind fast immer sehr lang und man kann nicht „mal eben“ eines lesen, um zu erfahren, wie es weitergeht. Das ist zwar etwas schade, aber trotzdem hat mir das Buch gut gefallen.

Es gibt keine richtigen Bilder oder Vignetten in dem Buch, was ich etwas schade finde. Neben der einfach gehaltenen Blume neben der Seitenzahl und zu Beginn des Kapitels könnte man auch zu dem Buch passende Symbole, z.B. ein Pferd verwenden.

Einen guten Überblick verschafft die Liste mit allen bisherigen Bänden hinten im Buch.

Kim ist eine gute Detektivin, die mit ihren Freundinnen schon einige Fälle gelöst hat. Sie hat eine Schwäche für Essen, insbesondere Süßigkeiten, jedoch steht der Detektivclub für sie an erster Stelle und sie ist immer bereit, einen Fall zu lösen.

Auch Franzi hat ein gutes Gespür für neue Fälle und ist immer dabei, wenn ein neuer Fall zu lösen ist. Franzis Hobby ist neben dem Detektivclub das Reiten, weshalb sie auch unbedingt nach Ascot wollte.

Marie ist die Schönste der drei !!!. Sie legt großen Wert auf ihr Aussehen, was für Kim und Franzi manchmal lästig ist, allerdings hat ihnen Maries Schönheit auch schon bei manchem Fall weitergeholfen. Natürlich ist auch Marie eine gute Detektivin und immer bereit für einen neuen Fall.

Auch wenn dies der 21. Band der Reihe ist, kann man mit ihm anfangen, die Reihe zu lesen, da jeder Band eine abgeschlossene Geschichte ist. Zwar werden in manchen Bänden von vorherigen Fällen erzählt, aber das Nötigste wird dann auch noch einmal erklärt und wiederholt.

Ich empfehle euch dieses Buch, wenn ihr gerne Detektivgeschichten lest oder schon ein anderes Buch von den drei !!! gelesen habt.

Karoline, 12 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.