Die Geheimnisse des Nicholas Flamel – Der unsterbliche Alchemyst

Coverfoto Die geheimnisse des Nicholas Flamel
Copyright: randomhouse

von Micheal Scott
aus dem amerikanischen Englisch von Ursula Höfker
cbj, 2008
Taschenbuch, 416 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3570400005
8,95 Euro

Sophie und Josh sind Zwillinge: eineiige Zwillinge. Beide haben einen Sommerjob in San Francisco. Josh arbeitet in einem Buchladen und Sophie in einem Café gegenüber. Eines Tages kommen unheimliche Männer mit grauer Haut, die der Bösewicht Dr. John Dee erschaffen hat, in den kleinen Buchladen. Daraufhin entsteht ein magischer Kampf mit dem Buchhändler, bei dem sie das mächtigste Buch des Universums „Abrahams Buch der Magie“, auch „der Codex“ genannt, stehlen und die Frau des Buchhändlers entführen. Glücklicherweise kann Josh zwei Buchseiten retten. Anschließend gibt sich der Buchhändler als  Alchemyst Nicholas Flamel zu erkennen, der schon sage und schreibe 700 Jahre alt ist – dank des Codex. Alles scheint aus dem Ruder zu laufen: Flamel, Josh und Sophie müssen vor Dee flüchten.

In einer alten Prophezeiung ist von Zwillingen die Rede, die die Welt vor dem Bösen retten. Sofort stellt sich die Frage, ob Josh und Sophie diese Zwillinge sind ?Auf ihrer Flucht kreuz und quer um die Welt treffen sie viele magische Wesen, wie z.B. die fabelhafte Kriegerin Scathach, die Göttin Hekate und eine Hexe, die die magischen Kräfte der Zwilling entfesseln soll.

Meine Meinung:

Direkt auf den ersten Seiten des Buches wird eine Spannung aufgebaut, die fast das ganze Buch über beibehalten wird. Das hat mir echt gut gefallen, denn dadurch konnte man das Buch wortwörtlich nicht aus der Hand legen. Die Charaktere finde ich auch gut gewählt, weil es nicht zu viele Figuren gibt und man so den Überblick behält. Nach dem Lesen kann man sich noch gut an die einzelnen Charaktereigenschaften erinnern. Die Charaktereigenschaften sind zudem sehr vielfältig und man lernt, jede Figur zu schätzen.

Die Geschichte an sich finde ich echt toll, weil sie zum einen gut verständlich und nachvollziehbar ist und zum anderen alles weder zu knapp noch zu ausführlich beschrieben wird. Also: Ein tolles Jugendbuch für alle Fantasy- und Magie-Fans. Ich glaube alle, die Harry Potter mögen, werden ebenfalls gut bedient sein.

Sonja Schmitz, 14 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.