Dream again

Coverfoto Dream again
Copyright: LYX

von Mona Kasten
LYX, 2020
Taschenbuch, 480 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783736311879
12,90 Euro

 

„Sie haben den Glauben an ihr Glück verloren – doch gemeinsam lernen sie wieder zu träumen.“

Judes Träume sind geplatzt. Sie wollte in L.A. Schauspielerin werden, hatte sogar schon eine Rolle. Doch dann: Die Serie wurde abgesetzt und dann ging es nur immer weiter bergab. Nun ist sie, statt im sonnigen Kalifornien, im verschneiten Woodshill. Dort will sie bei ihrem Bruder Ezra in der WG unterkommen. Und der erste, dem sie dort begegnet, ist ausgerechnet ihre erste große Liebe und seit einem Jahr ihr Ex-Freund Blake. Und dieser lässt Jude spüren, dass er sie nicht hier haben will. Überhaupt ist von seiner positiven, leichten Persönlichkeit nicht mehr viel übrig. Denn auch sein Traum ist geplatzt: Kreuzbandriss. Damit wird eine Karriere als Profibasketballspieler nahezu unmöglich.

Sie sind beide nicht mehr dieselben wie damals, doch ist vielleicht genau das der Grund dafür, dass die Anziehungskraft zwischen ihnen größer ist als je zuvor?

Meine Meinung:

Ich habe mich so unglaublich gefreut, dass Mona Kasten die Again-Reihe wiederbelebt hat. Nachdem es anfangs nur nach einer Trilogie aussah, halten wir jetzt schon den fünften Teil in den Händen! Leider hat sich die Geschichte immer weiter von der ursprünglichen Woodshill-Clique wegbewegt, sodass in diesem Band meine Lieblingscharaktere nur noch am Rande vorkommen. Klar, das soll ja auch nicht im Vordergrund der Geschichte stehen, ist aber trotzdem schade.

Hinzu kommt nämlich, dass Jude und Blake nicht mein liebstes Paar waren. Nachdem man Blakes Leichtigkeit im vierten Band schon kennengelernt hatte, hätte ich mir gewünscht, dass er zu dieser Leichtigkeit zurückfindet. Stattdessen verhält er sich Jude gegenüber am laufenden Band wie ein A…loch! Also nein, ein Traumtyp ist er wirklich nicht. Auch mit Jude bin ich nicht so warm geworden. Sie hat sich so abhängig gemacht von ihrer ersten großen Liebe und lässt sich total von ihm einschränken. Da mochte ich die Nebencharaktere fast lieber. Ezra, ihr Bruder, ist mir sehr ans Herz gewachsen und auch Scott bekommt diesmal einen größeren Part.

Mal abgesehen von den Charakteren: Die Story hat mir recht gut gefallen. Das Ende ist sehr romantisch und – so viel kann ich wohl verraten – wir sehen alle ein letztes Mal wieder. Denn der fünfte Band ist wohl voraussichtlich wirklich der letzte Teil dieser wundervollen Reihe und als dieser auch ein schöner Abschluss. Es geht ums Hoffen, es geht ums Träumen und darum, für seine Hoffnungen und Träume zu kämpfen. Das hat dieses Buch besonders gut transportiert und so konnte ich auch über meine Antipathie Blake gegenüber hinweg sehen. Hin und wieder ist sein innerer guter Kern ja auch durchaus aufgeblitzt.

Alles in allem ist dieses Buch ein würdiger Abschluss. Obwohl ich natürlich auf noch mehr hoffe. Vielleicht fällt Mona Kasten in ein paar Jahren ja doch ein, diese Geschichte noch weiter fortzuführen. Ich werde die Woodshill-Clique jedenfalls vermissen. Ein Special 5 Jahre später wäre doch sehr nett. Nur so als Anregung…:)

 

Carolin Wallraven, 21 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.