Feuer und Feder

Coverfoto Feuer und Feder
Copyright: Beltz & Gelberg

von Kathy MacMillan
aus dem Englischen von Julian Haefs
Beltz & Gelberg, 2017
gebunden, 493 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-407-74796-9
18,95 Euro

„Ich habe Tyasha ke Demit nie kennengelernt, aber mit ihrer Hinrichtung fing alles an.“

Raisa ist eine Arnath, eine Sklavin, die im Palast des Königs die Bibliothek putzen muss. Als die eigentliche Tutorin (auch eine Sklavin),die die Schrift der Götter beherrscht, hingerichtet wird, steht das Glück auf Raisas Seite. Sie wird ausgewählt, die neue Tutorin zu sein. Endlich ist sie weg von den Diensten in der Bibliothek. Zusammen mit dem Prinzen Mati lernt sie die göttliche Schrift, mit der man sogar in Kontakt mit den Göttern treten kann. Raisa nähert sich immer mehr dem Prinzen. Als sich ein Widerstand gegen den König richtet, wird Raisa von dem Sklaven Jonis angeworben. Sie muss sich entscheiden.

 Ich finde das Buch fantastisch, weil dort das Verhältnis zwischen Sklaven und Reichen dargestellt wird. Außerdem ist der Glaube an mehrere Götter sehr gut beschrieben. „Feuer und Feder” erzählt die Geschichte aus der Sicht von Raisa. Ein perfektes Buch für Liebhaber von Göttergeschichten und einer Portion Liebe. Mehr darf ich nicht verraten. Guckt doch selbst mal rein 😉 Viel Spaß!

Sophie Heuschkel, 11 Jahre


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.