Fuchs und Feuer- Die dunkelsten Sterne des Himmels

Coverfoto Fuchs und feuer
Copyright: Dressler

von Heather Fawcett
aus dem Amerikanischen von Simone Wiemken
Dressler, 2018
gebunden, 435 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7915-0072-0
20,00 Euro

Auf dem Gipfel, dort, wo selbst die dunkelsten Sterne des Himmels hell leuchten, erkennt sie jedoch, dass nicht der Berg, sondern ihre Begleiter die gefährlichsten Geheimnisse verbergen.“

Kamzin lebt im Himalaya. Ihre verstorbene Mutter war eine sehr bekannte Entdeckerin und seit Kamzin träumen kann, wünscht sie sich, auch einmal eine Kaiserliche Entdeckerin zu werden. Sie würde unbekannte Routen gehen und Karten von Orten zeichnen, die keiner kennt.

Doch bisher ist ihr Leben nicht spannend. Sie muss bei Chirri, einer Schamanin, in die Lehre gehen. Aber Kamzin merkt schnell,  sie eignet sich nicht als Lehrling. Als Kamzin und ihr Freund Tem von einer dieser Lehrstunden kommen (man muss bemerken, dass es eigentlich nur Kamzins Stunde war, und sie ohne Tem, der ihre Aufgabe mit seinem Magietalent für sie erledigte, noch immer dort sitzen würde), sehen sie einen Heißluftballon am Himmel, der nur einem gehören kann: River Shara, dem Kaiserlichen Entdecker! Kamzins Wunsch geht in Erfüllung, als sie River trifft, doch der Entdecker hat nicht sie ausgewählt, um sie auf den höchsten Berg zu führen, sondern ihre Schwester!

Jedoch verschwindet diese mit Mara, einem von Rivers Leuten, bevor sie die Reise antreten können. Rivers Charme und Kamzins Entdeckerlust tun sich zusammen und gemeinsam mit einigen Helfern des Entdeckers, Kamzins Vertrauten Ragtooth, einem Tier, das seit der Geburt bei ihr ist, und Tem machen sie sich auf den Weg, um auf dem Berg den Talisman der Hexen zu finden. Der Kaiser hat nämlich vor langer Zeit einen Fesselzauber gesprochen, so dass die Hexen keine Magie mehr hatten. Doch nun löst sich dieser Zauber auf und sie braucht den Talisman, um den Zauber zu erneuern.

Liebe Leser des Blogs, ich finde dieses Buch ist etwas für Menschen, denen Abenteuer- und Fantasybücher gefallen. Die Hauptdarsteller River und Kamzin sowie die Abenteurergruppe durchlaufen viele Gefahren und dies ist sehr spannend dargestellt. Der Dressler-Verlag schreibt auf seiner Seite, dass dieses Buch ab 14 Jahren ist und ich würde dies auch berücksichtigen. Es beinhaltet sehr viel Stoff und eine sehr

ausdrucksstarke Botschaft: Vertraue niemals anderen, wenn du sie noch nicht lange kennst. Außerdem ist die Reise, die Kamzin und Co. zurücklegen, sehr hart zu bewältigen. Es kommt auch zu gefährlichen Zwischenfällen, doch ich will ja nicht zu viel verraten.

Das Buch hat mich jetzt nicht so mitgerissen wie andere Fantasy-Bücher, da die Geschichte mir ein bisschen sehr speziell vorkam. Darauf muss man als Autorin erst einmal kommen. Doch macht euch am besten ein eigenes Bild von dem Buch.

Der Schreibstil war gut zu lesen, und auch das Cover spricht mich sehr an. Der Fuchs, mit dem, glaube ich, Ragtooth gemeint ist, ist sehr gut getroffen und die Silhouette des Mädchens mit der Fackel ist auch sehr stimmungsvoll. Der Sternenhimmel sieht wunderschön aus und passt definitiv zur Geschichte, da Kamzins Schwester so etwas wie eine Astrologin ist.

Wegen dieser Aspekte würde ich euch das Buch empfehlen, auch wenn es nicht mein persönlicher Favorit ist.

Sophie Heuschkel, 12 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.