Liccle Bit – Der Kleine aus Crongton

Coverfoto Liccle Bit
Copyright: Kunstmann

von Alex Wheatle
Kunstmann, 2018
gebunden, 256 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 9783956142314
18,00 Euro

Lemar ist 14 Jahre alt und wird von allen in der Schule „Liccle Bit“ genannt, weil er so klein ist. Jonah und McKay ärgern ihn damit nur allzu häufig und ziehen ihn damit auf, dass er keine Chance bei Venetia King, dem schönsten Mädchen der Stufe, hat. Umso überraschter sind alle, als genau diese möchte, dass Lemar ein Porträt von ihr zeichnet!

Manjaro, der Anführer der South Crongton Gang, zeigt Interesse an Lemar. Manjaro ist der Exl-Lover von  Lemars Schwester, sie haben einen gemeinsamen Sohn. Deshalb bittet Manjaro Lemar, Geschenke für seinen Sohn zu kaufen. Doch seine nächsten Aufträge sind nicht mehr so harmlos. Und schneller als Lemar denkt, steckt er mitten im Gangkrieg der Stadt.

Dieses Buch vermittelt viele wichtige, aktuelle Themen. Nicht nur die Vernachlässigung von Kindern, sondern auch viele Aspekte des schulischen Lebens, die nicht immer positiv sein müssen.

Lemar lässt sich von Manjaro einwickeln, weil er von ihm das bekommt, was er benötigt und was seine Mutter und seine Schwester ihm lange nicht mehr gegeben haben.

Das Cover finde ich besonders. Auf den ersten Blick erkennt man gar nicht, wie sehr es alles Wichtige in diesem Buch mit drin hat! Auf dem einen Gebäude steht zum Beispiel South Crongton, auf dem anderen Gebäude North Crongton und Lemar ist genau dazwischen- klar, immerhin ist das das Hauptthema.

Die Charaktere sind wirklich vielfältig und ich muss gestehen, dass ich zwei bis drei ziemlich anstrengend fand. Beispielsweise Lemars Schwester. Halleluja. Diese Frau ging mir höllisch auf die Nerven mit ihrem Verhalten, auch wenn es sich im Laufe der Geschichte verbessert hat. Zu Beginn dachte ich mir oft genug, wie man so frech und unfreundlich sein kann.

Es gibt aber auch positive Charaktere, wie die Großmutter von Lemar. Sie ist ein guter Mensch und man schließt sie sofort in das eigene Herz.

Es ist ein wirklich gutes Buch, ich kann es jedem empfehlen!

Sarah Schröder, 19 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.