Samson + Roberto – Sommer, Sonne, wilde Gäste

Coverfoto Samson und Roberto
Copyright: dtv

von Ingvar Ambjornsen
dtv, 2019
gebunden, 102 Seiten
ab  8 Jahren
ISBN: 978-3-423-64050-3
12,95 Euro

 

In einer Pension sind doch alle Gäste willkommen, oder? Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht wie es wohl wäre, wenn ein Kabeljau in der Pension Fjordlicht Urlaub machen würde?

Der Hund Samson und der Kater Roberto müssen es. Als die beiden Freunde nämlich den Kabeljau Helge kennenlernen und der fragt, ob er mal in ihre Pension kommen könnte, verändert dies die ganze Pension. Samson und Roberto halten diese Idee für unmöglich, doch mit der Zeit wird den beiden klar, dass dies Helges Herzenzwusch ist. Sie können den Kabeljau doch nicht im Stich lassen. Also schmieden sie einen Plan. 

Natürlich können Roberto und Samson nicht die komplette Verantwortung alleine tragen. Zum Glück haben Hund und Katze ein paar Freunde, die sie unterstützen. Olli, die kleine Otterdame, baut Rohre, über die Samson Kabeljau Helge in ein Pensionszimmer pumpen soll. Dies ist aber nicht das einzige Problem, was Greta der Dachs, Olli die Otterdame für alles, Roberto und Samson haben.

Die berühmteste Punkband der Welt geht auf Tour und soll im Fjordlicht übernachten. Die „Toten Tauben“ sind dafür bekannt, dass sie Fernseher aus den Zimmern werfen und unzählige Liter Birnenlimo trinken. Doch irgendjemand klaut den Bass der Musiker, so dass die Band schleunigst eine Alternative finden muss. Schaffen es die „Toten Tauben“ ihr Konzert zu retten. Was wird aus Helge? Gibt es ein Happy End?

Das Buch gefällt mir, weil es ein bisschen darum geht, dass nichts unmöglich ist. Außerdem erklärt es gut, warum es wichtig ist Freunde zu haben. An manchen Stellen musste ich beim Lesen echt lachen. Leider ist es an einigen Stellen etwas chaotisch. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass ein Abschnitt eigentlich noch nicht zu Ende erzählt war, aber schon der nächste Abschnitt angefangen hat. Trotzdem macht die Geschichte an sich aber Spaß. Ich denke, dass Kinder ab 8 Jahren, die gerne verrückte Tiergeschichten mögen, das Buch gut lesen können.

Annika Hauschild, 9 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.