Save us

Coverfoto Save us
Copyright: Lyx

von Mona Kasten
LYX, 2018
Taschenbuch, 375 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0671-4
12,90 Euro

Die Geschichte:

Ruby ist vom Maxton-Hall College suspendiert worden. Und allem Anschein nach scheint James dafür verantwortlich zu sein. Dann tauchen plötzlich Fotos auf,  die noch ganz andere unerwartete Folgen haben, und zwar für Lydia. Ihr Vater erfährt von ihrer Schwangerschaft und verbannt sie aus seinem Haus. Klar, dass James jetzt für seine Zwillingsschwester da sein muss. Auch Ruby möchte Lydia unterstützen und so bleibt den beiden nichts anderes übrig als sich auszusprechen. Ruby hatte Recht, James würde niemals ihre Zukunft in Oxford gefährden. Da muss jemand anders hinter stecken, jemand, der ganz und gar skrupellos ist und dem sowohl Ruby als auch Mr. Sutton ein Dorn im Auge sind. Gemeinsam setzen Ruby und James alles daran, ihre Zukunft zu retten. Doch eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich, denn James´ Vater tut weiterhin alles in seiner Macht stehende um die beiden zu entzweien und James dazu zu bringen, sich voll und ganz auf das Beaufort-Unternehmen zu konzentrieren. Sind Rubys und James´ Welten doch zu verschieden?

Meine Meinung:

Als der dritte Band rauskam, habe ich mich nur so darauf gestürzt. Und als ich dann das Buch aufgeschlagen hatte, habe ich es in einem Rutsch verschlungen und erst nach der letzten Seite wieder zugeklappt.

Die Geschichte der Maxton-Hall-Clique hat mich einfach in ihren Bann gezogen. Es ist nicht so, als wäre es extrem spannend gewesen, aber die Kapitel waren so geschickt unterteilt, dass man nach einem Kapitel einfach nicht aufhören konnte!

Mir hat total gefallen, dass Mona Kasten jede angefangene Geschichte zu Ende bringt und dabei jedem Charakter gleich viel Aufmerksamkeit schenkt. Das liebe ich ja sowieso an ihren Büchern, denn man hat immer das Gefühl, dass es gar keine Nebencharaktere, aber trotzdem nur ein paar Protagonisten gibt. Klingt unlogisch, aber wer ihre Bücher kennt, weiß was ich meine (Und wer sie nicht kennt, sollte sie unbedingt lesen!). Um alle Geschichten zu erzählen, hat die Autorin in diesem Band noch weitere Perspektiven hinzugefügt. Ich finde jede Perspektive ist wichtig, weil erst so alles wirklich zu einem runden Abschluss kommen kann.

Apropos runder Abschluss… Der finale Band umfasst alles, was ich mir erhofft habe und lässt keine Fragen oder Wünsche mehr offen. Ich bin froh, dass es nicht einen erneuten Streit zwischen Ruby und James gibt, sondern dass die beiden zusammenhalten und füreinander da sind. Dadurch geht es in der ersten Hälfte des Buches im Vergleich zu den beiden anderen relativ harmonisch zu und es herrscht eine glückliche Atmosphäre. Das hat mir persönlich super gefallen, weil man so Ruby und James endlich als richtiges Pärchen erlebt hat. Ich kann euch sagen: die beiden sind einfach nur süß! Aber keine Angst, es wird nicht langweilig, denn die Geschichte befasst sich auch mit anderen Paaren, wie Ember und Wren, Alistair und Kesh und Lydia und Graham, die alle mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben. Und dann passiert gegen Ende natürlich noch etwas Unerwartetes.

Tja, aber dann war das Buch leider auch schon wieder viel zu schnell vorbei.

Ich werde Ruby, James und Co. echt vermissen, denn ich habe alle Charaktere unglaublich lieb gewonnen. Sie sind so authentisch gestaltet und machen alle ihre ganz eigene Entwicklung durch. Aber ich gerate schon wieder ins Schwärmen…

Der letzte Band hat mich definitiv und vollkommen überzeugt und ich kann jedem die Maxton-Hall-Trilogie ans Herz legen!

Carolin Wallraven, 19 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.