Das Yogabuch für Kinder

Coverfoto Das Yogabuch für Kinder
Copyright: Tulipan

von Alexander Eichhorn und Birgit Schössow
Tulipan, 2019
gebunden, 44 Seiten
ab 4 Jahren
ISBN 978-3864-29444-0
15,00 Euro

„Oma, wo ist mein Buch? Ich muss trainieren!“ So begrüßt mich meine 5jährige Enkelin bei fast jedem Besuch. Seit wir zusammen „Das „Yogabuch für Kinder“ angeschaut haben, ist sie Feuer und Flamme. Schon beim ersten Durchblättern fand sie die Übungen sehr spannend und versuchte sie nachzumachen. Dazu brauchte ich gar nicht viel zu sagen, denn dieses farbenprächtige Bilder-Buch ist bereits für kleine Kinder selbsterklärend. Da viele Yogaübungen nach Tieren benannt sind, lag es nahe, eine Verbindung zu diesen Tieren zu schaffen. Und das ist der Zeichnerin Birgit Schössow sehr gut gelungen. Auf je einer Doppelseite sieht man zuerst das Tier in seiner normalen Umgebung abgebildet und dann ein Kind, das eine Yogaübung macht, die nach diesem Tier benannt ist. „Das Yogabuch für Kinder“ weiterlesen

Bobs Blaue Periode

Coverfoto Bobs blaue Periode
Copyright: Laurence King Verlag GmbH

von Marion Deuchars
Laurence King Verlag GmbH, 2019
gebunden, 32 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN-978-3-96244-072-5
14,90 Euro

Lieber Bob, es tut mir sehr leid, aber ich muss für eine Weile weg. Dein bester Freund Fledo X“

Als Bob diesen Brief bekommt, ist er furchtbar traurig, denn er hat bisher alles mit Fledo gemeinsam gemacht. Und jetzt fühlt er sich total allein und verloren. Um sich die Zeit zu vertreiben, beginnt er zu malen, eine Banane, eine Orange, einen Baum .. aber alles in Blau.

Die andern Tiere kommen vorbei um Bob aufzuheitern, aber es hilft alles nichts. Bob malt weiter alles in Blau. Die Tiere halten Kriegsrat. Wie können sie Bob nur aufheitern und wieder Farbe in sein Leben bringen?

Dieses wunderschöne Bilderbuch ist etwas ganz Besonderes. In einfachen klaren Worten erzählt es von Trauer und Alleinsein, aber auch von guten Freunden, die das Leben wieder lebenswert machen. Die phantasievollen Zeichnungen und das Layout des Buches sind eigenwillig  und ungewöhnlich, aber sie passen wunderbar zum Text. Und so ist es eine wahre Freude, dieses Buch anzuschauen und mit Kindern zu lesen.  Viele Kinder werden schon einmal ähnliche Erlebnisse gehabt haben, deshalb können sie sich bestimmt gut in Bob hineinversetzen und mit Bob mitfühlen. Der 6jährige Max und die 5jährige Carlotta waren auf jeden Fall sehr angetan und wollten die Geschichte gleich noch einmal hören.

Monika H.

Das blaue Herz von Finn

Copyright: das blaue Herz von Finn
Copyright: Kunstanstifter

von Katharina Sieg und Thomas J. Hauck
Kunstanstifter, 2019
gebunden, 40 Seiten
ab 6 Jahren
ISBN978-3-942795-79-1
20,00 Euro

„Ich hab einen Freund, der ist anders als die anderen. Obwohl ich gar nicht so genau weiß, was anders ist.“

Wenn Lena über Finn nachdenkt, dann bleiben viele Fragen offen. Er redet manchmal so komisch, dass sie ihn gar nicht versteht. Manchmal brummt oder schreit er auch nur. Er läuft und bewegt sich komisch und er lacht sehr gern. Besonders wenn er Lena sieht.

Finn steht immer am Zaun, wenn Lena rauskommt. Dann winken die beiden sich zu. Finn mag es, wenn Lena für ihn singt, dann strahlt er und hüpft vor Freude. Lena spielt gern mit Finn, z.B. Fangen und Ballwerfen, oder auf Eimern rumtrommeln. Doch eines Tages möchte Finn, dass Lena mit zu ihm ins Heim kommt und ihm ein Schlaflied singt. Das geht natürlich nicht… oder vielleicht doch?

Was ist normal, und was ist anders? Lena kann diese Frage nicht genau beantworten, aber eigentlich ist es ihr auch egal. Denn als sie sich erst mal an Finn gewöhnt hat, merkt sie, dass man prima mit ihm spielen kann. Und dass er ihr wirklich ans Herz gewachsen ist, egal ob er anders oder normal ist. Und Finn ist wirklich eine treue Seele. Er liebt Lena auf seine ganz besondere und ehrliche Weise und schenkt ihr sogar sein „Herz“.

Dieses Bilderbuch besticht durch seine poetischen und warmen Farben und die phantasievollen Bilder, die die Geschichte sehr stimmungsvoll unterstreichen. In einfachen und klaren Worten wird eine ganz besondere Freundschaft beschrieben, bei der es nur auf eins ankommt, ein gutes, mitfühlendes Herz. Das ist irgendwie rührend und auch ein bisschen poetisch und vor allem wunderschön.

Das Buch ist hochwertig in Einband und Papier und wirklich liebevoll gestaltet, das hat allerdings seinen Preis.

Monika H.

Nála: Ein Rittermärchen

Coverfoto Nala ein Rittermärchen
Copyright: Kullerkupp Kinderbuchverlag

 

von Eva Thengilsdóttir
Kullerkupp Kinderbuchverlag, 2018
gebunden, 36 Seiten
ab 6 Jahren
ISBN 978-3947079070
19,90 Euro

 

Im isländischen Nationalmuseum hängt ein großer Ritterteppich. Er ist ungefähr 300 Jahre alt und ganz im traditionellen isländischen Kreuzstich bestickt. Dieser Teppich hat die Autorin Eva Thengilsdóttir zu einem poetischen Bilderbuch inspiriert. Seine Zeichnungen bestehen nur aus zarten roten, blauen und grauen kunstvollen Kreuzstichen und erzählen eine wunderbare und sehr phantasievolle Geschichte:

Der wilde Ritter Wagemut ist ein mutiger und großartiger Kämpfer. Mit seinem Schwert bezwingt er Menschen, Ritter, Drachen aber auch böse Fabelwesen und schreckliche Gespenster. Doch all seine Siege machen ihn nicht froh. Denn das Wichtigste auf der Welt kann er dadurch auch nicht bekommen: Wahre Freunde. So ist der Ritter jahrelang ganz allein, nur mit seinem Schwert und seinem Pferd.

Eines Tages trifft Wagemut auf ein Mädchen, Nala. Sie ist wunderschön und voller Liebe, und sie kann kunstvolle Stickereien herstellen. Eines Nachts verwandelt sie Wagemuts Schwert in eine Sticknadel und stickt damit fröhliche und sehr lebendige Bilder. So zeigt sie dem Ritter, welche Dinge das Leben wirklich lebenswert machen. „Nála: Ein Rittermärchen“ weiterlesen

Richtig giftig

Coverfoto Richtig giftig
Copyright: atlantis

von Lorenz Pauli und Claudia de Weck
atlantis, 2018
gebunden, 28 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN 978-3-7152-0755-1
14,95 Euro

„Vor der Hütte sitzt ein Mann. Sie überlegen: Was ist gefährlicher: Ein unbekannter Mann oder eine Erkältung, weil man sich nicht am Feuer wärmt?“

Aaron und Mona kommen auf dem Weg zur Schule an einem Schild vorbei „Betreten verboten“. Und sie überlegen, was das bedeuten könnte. Bestimmt weist das Schild auf einen gefährlichen Ort hin, an dem Gefahren lauern. Aber wo ist es für Kinder gefährlich? Auf einem Vulkan, in einem Krokodil-gehege oder vielleicht in giftigen Gewässern? Aber die gibt’s in ihrem Wohnort gar nicht. Also suchen die Kinder weiter. Und finden einen Garten mit giftigen Pflanzen. Da würde ein „Betreten verboten“- Schild hinpassen. …

Mona und Aaron finden noch einige Orte, an denen es für Kinder gefährlich sein könnte. Und landen letztendlich bei Aaron in der Küche. Denn dort liegen eine ganze Menge giftige Dinge herum, die Kinder besser nicht in die Hand bekommen sollten… „Richtig giftig“ weiterlesen

Für mein Mädchen

Coverfoto Für mein Mädchen
Copyright: randomhouse

von Amy Krouse Rosenthal
aus dem Amerikanischen von Anette Weiß
Cbj, 2018
gebunden, 48 Seiten
all age
ISBN 978-3-570-17642-9
13,00 Euro

Dieses farbenprächtige Bilderbuch steckt voller Liebe. Es verzichtet auf große und viele Worte, doch die wenigen, die zu finden sind, haben es in sich.

„Für mein Mädchen“ zeigt, dass es viele ganz unterschiedliche Mädchen gibt, dass sie aber alle sehr besonders sind. Und dass sie alle es verdienen, geliebt zu werden, so wie sie sind.

Ob sie mutig vom Dreimeterbrett springen oder lieber auf einer Wiese bunte Blumen pflücken, ob sie lieber verträumt herumtanzen und von bunten Einhörnern und Regenbögen träumen oder klatschnass in dreckigen Pfützen herumspringen —ganz egal.  Hauptsache, sie bleiben immer sie selber.

Dieses Buch ist ein Plädoyer für Mädchen, die auch mal NEIN sagen, die die Welt entdecken und über sie staunen wollen, und die ihren eigenen Fähigkeiten vertrauen. Es ist ein Mutmach-Buch, ein „Vertrau dir“-Buch, ein „Ich hab dich lieb“-Buch und ein „Die Welt ist wunderbar“-Buch.

Amy Krouse Rosenthal hat es zusammen mit ihrer Tochter Paris geschrieben, für alle, die gern „ etwas schaffen“.  Die 2017 verstorbene Autorin schrieb 30 zum Teil preisgekrönte Bilderbücher und erschuf viele kreative Projekte, wie das Videoprojekt „The Beckoning Day“ (die Verlockung des Wunderbaren). Seit 2016 gibt es in ihrer Heimatstadt Chicago einen  nur ihr gewidmeten Tag, den „Amy Krouse Rosenthal- Day“.

Monika H.

Drinnen-draußen

Coverfoto drinnen draußen
Copyright: Jacoby& Stuart

von Anne-Margot Ramstein & Matthias Aregui
Jacoby & Stuart, 2018
gebunden, 42 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-946593-92-8
18,00 Euro

Stell dir vor, du schaust vom Ufer aus auf einen Teich. Er hat milchig-grünes Wasser, wird von Seerosen bedeckt und zarte Schilfstängel wiegen sich im Wind. In der Mitte des Teichs schwimmt eine kleine Insel. Dort wacht eine Entenmutter über ihre Brut. Fünf kleine Entchen sind gerade geschlüpft, ein sechstes Ei steht noch unversehrt und wartet, dass das Junge innendrin sein Gehäuse aufbricht.

So sieht z.B. die eine Hälfte einer Doppelseite in diesem großformatigen Bilderbuch aus. Auf der andern Seite schaut man mitten hinein das Innere des Eis. Dort liegt zusammengekugelt ein  Entenjunges. Es ist mit zartem, gelben Flaum bedeckt und hat den Schnabel tief zwischen die braunen Schwimmhäute gesteckt….

Dieses Buch kommt ganz ohne Worte aus und spielt sehr fantasievoll mit der Veränderung der Perspektive. Wer ein Bild, eine Landschaft , eine Situation von außen betrachtet, sieht ganz andere Dinge, als der, der sich innerhalb eines kleinen Details dieses Bildes befindet und von drinnen nach draußen guckt. „Drinnen-draußen“ weiterlesen

Mein fantastisches Baumhaus

Coverfoto mein fantastisches Baumhaus
Copyright: Jacoby & Stuart

 

 

 

 

 

Mein fantastisches Baumhaus
von Hannah Brückner
Jacoby & Stuart, 2018
gebunden,32 Seiten
Leporello im Schuber
ab 6 Jahren
ISBN 978-3-946593-89-8
19,00 Euro

Dieses wunderschöne Leporello- Bilder-Buch ist etwas ganz Besonderes. Es lässt sich auseinanderklappen wie eine Ziehharmonika und ist gleichzeitig von 2 Seiten zu lesen. Außerdem blättert man nicht von rechts nach links, sondern liest quasi von unten nach oben und klappt immer wieder neue Seiten übereinander, so dass sich die „Ziehharmonika“ am Ende wieder zu einem Querformat zusammenfalten und in einen Schuber stecken lässt.

Das Buch erzählt zwei Geschichten:  Die erste kommt ganz ohne Worte aus. Ein kleiner Junge läuft von der Schule nach Hause. Er lebt in einem grauen Hochhaus mit grauen Fluren und grauen Türen und endlos langen Treppen. Kein Mensch ist im Haus unterwegs und so klettert der Junge mutterseelenallein von Stufe zu Stufe, höher und höher, bis hinauf ins Dachgeschoss. Er kennt das Treppenhaus in-und auswendig: Im zweiten Stock duftet es immer nach Essen, im dritten schlummert die Katze vor der Tür, in der siebten Etage stapeln sich  Spielsachen und Schuhe im Regal, in der achten wartet eine alte Dame, ob sie jemand besuchen kommt. Der Junge wohnt im zehnten Stock und dort schaut er gern aus dem Fenster über die Baumwipfel im Garten. Dabei träumt er, dass er dort in seinem Baumhaus hockt.

In seiner Fantasie wird das Hochhaus zu einem alten knorrigen Baum mit ausladenden dicken Ästen, in dem seine Nachbarn wohnen. Auf jeder Astgabel haben sie ihre Wohnungen gebaut, alle ganz verschieden, aber bunt und fantasievoll eingerichtet. Und während der Junge sich von Ast zu Ast schwingt, taucht er in ganz unterschiedliche Welten ein.  Ein alter Seemann erzählt ihm Geschichten, ein Ehepaar lässt ihn duftende Kuchen und Marmeladen probieren, die Katze lebt einträchtig mit Vögeln und Mäusen zusammen und bei der kinderreichen Familie wird geschaukelt, geturnt, geklettert und Batman gespielt. Der Weg über die Äste bis hin zur Baumkrone wird dem Jungen nie langweilig….. „Mein fantastisches Baumhaus“ weiterlesen

Das kleine Ich bin ich

Coverfoto Das kleine Ich bin ich
Copyright: Jungbrunnen

von Mira Lobe und Susi Weigel
Jungbrunnen, 2016
gebunden, 32 Seiten
ab 34 Jahren
ISBN: 9783702648503
15,00 Euro

Ein kleines Tier geht spazieren und erkennt sich in vielen Tieren wieder: den Pferden, den Vögeln, den Nilpferden, … Doch es gleicht keinem anderen Tier komplett und es fragt sich, wer es ist. Und dann begreift das Tier: „Ich bin nicht irgendwer, ich bin ich.“ Es ist ein echt tolles Kinderbuch!

Es macht so viel Spaß, dieses Buch mit Kindern zu lesen. Es gibt auch Anleitungen, um das „Ich bin ich“ zu basteln. Bei meinem Praktikum in der Grundschule hat das auch die Lehrerin gemacht und es sah toll aus, die Kinder waren total begeistert.

Die Idee des Buches ist einfach grandios, deshalb eine riesengroße Empfehlung für jeden- egal wie alt! Lest das Buch und seid begeistert!

Das Buch ist seit vielen Jahren ein zeitloser Dauerbrenner und wird immer wieder erfolgreich neu aufgelegt.

Sarah Schröder, 19 Jahre

Der arme Peter

Coverfoto Der arme Peter
Copyright: Hanser

von Peter Schössow und Heinrich Heine
Hanser, 2013
Bilderbuch, 48 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN 978-3-446-24021-6
14,90 Euro

Endlich ist der Abend gekommen, auf den sich alle vorbereitet haben: Im Theater wird Heinrich Heines „Der arme Peter“ gespielt.

Während die Schauspieler sich fertigmachen, nehmen die Zuschauer Platz. Der Vorhang geht auf, und es beginnt die Geschichte, wie der arme Peter seine Liebste, Grete, nicht bekommt.

Durch die Spannung fiebern die Zuschauer förmlich mit. Auch als Leser begeistert einen dieses Bilderbuch.

Peter Schössow erzählt in dem Bilderbuch die Geschichte vom armen Peter neu und man lernt das Wechselspiel von Publikum und Bühne viel besser kennen. Die Illustration ist wirklich gut gemacht. Die Personen sind in einem besonderen Stil, weswegen man allein deshalb in dieses Buch reinschauen sollte! „Der arme Peter“ weiterlesen