Er ist wieder da

Coverfoto Er ist wieder da
Copyright: Bastei-Lübbe

von Timur Vermes
Bastei Lübbe, 2014
Taschenbuch, 394 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN 978-3-404-17178-1
9,99 Euro

Es war vergleichsweise still, über mir war kein Feindflieger zu sehen, kein Geschützdonner zu hören, keine Einschläge in der Nähe, keine Luftschutzsirenen. Ich registrierte auch: keine Reichskanzlei, kein Führerbunker. Ich wandte den Kopf, ich sah, ich lag auf dem Boden eines unbebauten Grundstückes, umgeben von benachbarten Häuserwänden, aus Ziegeln gemauert, teilweise von Schmutzfinken beschmiert, ich ärgerte mich sofort und beschloss spontan, Dönitz herbeizuzitieren. Ich dachte zuerst gar, wie in einem Halbschlummer, ja liegt denn Dönitz auch hier irgendwo herum, dann siegte die Disziplin, die Logik, ich erfasste rasch die Eigenwilligkeit der Lage. Ich kampiere üblicherweise nicht unter freiem Himmel.

Der Führer ist zurückgekommen. 66 Jahre nach seinem Tod wacht er urplötzlich auf, mitten in Berlin. Für einen Imitator gehalten, bekommt er einen Beruf beim Fernsehen und avanciert zum Star. Er rechnet mit dem neuen Deutschland ab, ohne sich zu verstellen. Wer ihn mag, lobt seine Art, das „Original“ bis ins kleinste Detail perfekt zu imitieren, der Rest verzweifelt eben daran. Ob Ausländer, die Presse, die NPD oder die Zukunft von Claudia Roth und der EU, der Führer hat zu allem eine Meinung, und die teilt er seinen Mitbürgern schonungslos mit. „Er ist wieder da“ weiterlesen

Meine beste Bitch

Coverfoto meine beste Bitch
Copyright: Fischerverlage

von Nataly Elisabeth Savina
Fischer KJB, 2018
gebunden, 288 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783737341394
16,00 Euro

„Ich finde es gut, wenn du etwas für dich machst‘, sagte sie, ‚dann hast du auch mal was Eigenes, nicht immer nur Nike-Nike-Nike.‘
Im selben Moment schien es ihr leidzutun, was sie gesagt hatte.“

Fainas beste Freundin ist Nike. Gemeinsam machen sie alles, und als Nike wegen ihres Studiums wegziehen muss, fühlt Faina sich alleine. Alles erscheint blass zu sein und sie vermisst die Zeit mit ihrer Freundin.

Doch als Faina ein Eichhörnchen rettet, begegnet sie Julian, dem verträumten Künstler. Sie spürt sofort, dass sie etwas mit ihm verbindet, doch genauso schnell wie sie sich kennengelernt haben, verlieren sie sich aus den Augen.

Als Nike wieder zurück nach Berlin zu Faina kommt, feiern sie zusammen und kommen auf die Idee, bei Julian vorbeizuschauen. Die Konsequenz ist jedoch mehr als merkwürdig. Und auch später, als Faina nach Berlin zieht, wo auch Julian lebt, entstehen viele Konflikte, die Faina überstehen muss. „Meine beste Bitch“ weiterlesen

FederLeicht Band 2- Wie das Wispern der Zeit

Coverfoto Federleicht2
Copyright: Oetinger

von Marah Woolf
Oetinger, 2018
Taschenbuch, 349 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8415-0529-3
13,00 Euro

Die Geschichte zu Band 2:

Nachdem Eliza den Elfen aus ihrer misslichen Lage geholfen und die Schneekugel zurückgebracht hat, muss sie sich eingestehen, dass sie bis über beide Ohren in diesen verfluchten, süßen Sturkopf Cassian verliebt ist. Und jetzt? Jetzt wird ihr ein Gegenstand aus der Elfenwelt untergejubelt und das bedeutet, dass sie nie wieder zurückkehren kann. Zuerst ist sie sich noch sicher, dass Cassian zu ihr kommen wird um dieses Missverständnis aufzulösen–  und weil er sie wiedersehen will, immerhin hat er sie geküsst. Doch mit jedem Tag, der verstreicht, muss sie sich eingestehen, dass ihr Elf nicht zurückkehren wird und, dass sie ihn wahrscheinlich nie wiedersehen wird. Umso gelegener kommt ihr die Bitte des Trolls Quirin. Eliza soll im Ewigen Wald das Orakel befragen und dabei helfen, die Elfenkönigin zu finden. Denn die Wesen in dem Wald können sie aufgrund ihrer Menschlichkeit nicht wittern. Na, wenn das nicht nach einem neuen, spaßigen Abenteuer klingt… „FederLeicht Band 2- Wie das Wispern der Zeit“ weiterlesen

Die Verwunschenen

Coverfoto Die Verwunschenen
Copyright: Beltz& Gelberg

von Iris Stobbelaar
Beltz & Gelberg, 2018
gebunden, 480 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN 987-3-407-82356-4
17,95 Euro

Ein Fußball knallte gegen Jakobs Beine. »Komm endlich, du Kindermädchen!“ Die Jungs hinter ihm begannen zu lachen. »Unser bester Fußballer, aber muss immer auf seine kleine Schwester aufpassen!« Jakob warf seinen Rucksack vor die Mauer auf den Boden. Direkt unter Katies Füße.

»Hoffentlich bist du bald alt genug, um auf dich selbst aufzupassen, zischte er. Dann dreht er sich um und rannte zu den andern aufs Spielfeld.

Jakob hat es mehr als satt. Seine Eltern „missbrauchen“ ihn als Kindermädchen für seine kleine Schwester, jeden Tag hat er sie am Bein und ist dadurch dem Spott seiner Freunde ausgesetzt. Selbst als das wichtigste Fußballturnier des Jahres gespielt wird, soll Jakob auf sie aufpassen. Aber das tut er nicht, er verlässt heimlich in aller Frühe das Haus und lässt seine kleine Schwester einfach allein. Seine Eltern denken, er habe Katie mitgenommen und machen sich den ganzen Tag keine Gedanken um ihre Kinder. Doch am Abend, als Jakob Katie zum Essen rufen soll, ist sie verschwunden.

Er ist verzweifelt und sucht sie überall, aber es gibt keine Spur. Plötzlich spricht Jakob ein fremder Mann an. „Suchst du deine Schwester?“ Mehr ist aus dem Mann nicht herauszubekommen. Jakob folgt ihm durch die Straßen und landet plötzlich in einer weiten einsamen Graslandschaft. Obwohl es Abend ist, geht die Sonne gerade wieder auf. Er will sich umdrehen und zurücklaufen. Aber der Fremde lacht ihn aus. „Von hier gibt es kein Zurück!“…. „Die Verwunschenen“ weiterlesen