Verborgene Welten: Dinosaurier-Zeitreise zu den ausgestorbenen Giganten

Coverfoto verborgene Welten. Dinosaurier
Copyright: Sophie Verlag

von Karolin Küntzel und Franco Tempesta
Sophie Verlag, 2020
Hardcover, 96 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN978-3-96808-000-0
18,00 Euro

Julian und Enid gehen mit ihrer Klasse ins Dinosauriermuseum. Der Leiter des Museums zeigt ihnen einen spannenden Film über die Dinos und dann dürfen sich die Kinder so genannte VR-Brillen aufsetzen. Damit werden sie sofort ein Teil der Dinosaurierwelt und können die Tiere hautnah erleben.

Sie sind mittendrin, wenn die „ schrecklichen Echsen“ ( so heißt das Wort Dinosaurier übersetzt) Durst leiden, sich vor glühend heißer Lava retten müssen oder in eine gewaltige Sturzflut geraten….

Bei ihrem Rundgang durchs Museum erfahren die Kinder aber auch, dass es weit über 1000 Dino-Arten gab. Manche waren klein wie ein Huhn, andere höher als ein Haus und länger als ein Bus. Es gab Dinos mit langen und kurzen Hälsen, mit Schuppen und Federn, Hornplatten und Stacheln. Einige fraßen Pflanzen, andere ernährten sich von Fischen, kleinen Säugetieren oder anderen Dinosauriern. Alle lebten an Land und alle legten Eier. Die ersten Dinos traten in der Mitte des Erdzeitalters Trias, vor ungefähr 235 Millionen Jahren in Erscheinung.

Zu welcher Gruppe ein Dino gehört, kann man anhand seiner Beckenknochen feststellen. Es gibt die „Ornithischier“ oder Vogelbeckensaurier-  und die  Echsenbeckensaurier, die man „Saurischier“ nennt. Alle Vogelbeckensaurier waren Pflanzenfresser, die Echsenbeckensaurier dagegen ernährten sich von Fleisch.

Julian und Enid lernen im Museum den „Dinosaurierfriedhof“ von New Mexico kennen und den „Tanzboden der Riesenechsen“ in Westaustralien, sie erforschen bei ihrem Rundgang die Meeres –und Flugsaurier  und sie erfahren, warum es heute keine Dinosaurier mehr gibt.

Das großformatige und sehr schön gestaltete Buch erzählt in einfachen kurzen Texten alles Wissenswerte über die Dinosaurier. Die wirklich großartigen bunten Bilder stammen von Franco Tempesta, einem der berühmtesten Illustratoren für Dinosaurier überhaupt. Sie sind sehr detailliert und naturgetreu und geben einen guten Eindruck, wie die Dinos wohl ausgesehen haben könnten.

Im Buch finden sich weiterhin Steckbriefe der einzelnen Rassen, sowie eine Weltkarte und ein Glossar am Ende des Buches, in dem schwierige Begriffe erklärt werden.

Wer sich für Dinos interessiert, findet hier eine wirklich spannende und informative Lektüre. Es macht Spaß, in diesem Buch herumzublättern und sich in den einzelnen Kapiteln festzulesen.

 

Coverfoto Verborgene Welten: Wölfe
Copyright: Sophie Verlag

Verborgene Welten: Wölfe

Geheimnisse einer bedrohten Tierart

von Kristina Scharmacher-Schreiber und Ferruccio Cucchiarini
Sophie Verlag, 2020
Hardcover, 96 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-96808-001-7
18,00 Euro

 

Auch der zweite Band dieser Reihe „Verborgene Welten: Wölfe“ ist lesens-und anschauenswert.

Nele ist mit ihren Klassenkameraden im Zeltlager und wird nachts von dem Geheul eines halbwüchsigen Wolfes erschreckt, der ohne seine Eltern seinen ersten Ausflug unternimmt.

Nele ist begeistert von dem Tier und beginnt, nach dem Klassenausflug weiterzuforschen: wie ein Wolfsrudel aufgebaut ist, wie Wölfe die Winterkälte überstehen, was sie fressen und wie die Tiere miteinander „reden“. Text und Bilder sind wie im Dinobuch sehr ansprechend gestaltet und es macht Freude, in die faszinierende Welt der Wölfe einzutauchen.

Monika H.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.