Winter – Das große Lesebuch für die ganze Familie

Coverfoto Winter das große Lesebuch für die ganze Familie
Copyright: Herder

Herausgegeben von Ulrike Schrimpf
Herder, 2018
gebunden, 232 Seiten
all age
ISBN:978-3-451-38339-7
32,– Euro

Vor vielen, vielen Jahren hatte der Schnee keine Farbe. Darüber war er sehr unglücklich, und so machte er sich auf eine Farbe zu suchen. Der arme Schnee ging von Blume zu Blume, aber alle schickten ihn weg, keine wollte ihm ihre Farbe geben. Als er schon aufgeben wollte, traf der Schnee auf das Schneeglöckchen. Dieses hatte Mitleid mit ihm und fragte ihn, wozu er die Farbe denn wolle. „Damit mich alle sehen und vom Regen unterscheiden können“, antwortete der Schnee. Da hatte das Schneeglöckchen ein Einsehen und gab dem Schnee von seiner weißen Farbe. Seit dieser Zeit macht der Schnee im Winter alles weiß. Die Blumen aber, die ihn verspotteten und abwiesen, lässt er erfrieren, nur das Schneeglöckchen, das verschont er- bis heute.

Der Winter hat viele Gesichter: Die Sonne, die in den Eiszapfen glitzert, die Krippe unterm Weihnachtsbaum, die Schlittenfahrt, die in einem Schneehügel ein abruptes Ende findet. Aber auch der Sturz auf dem rutschigen Eis, die kuscheligen Abende vor dem Kamin mit heißem Kakao und einem Buch vor der Nase oder der wilde Sturm, der ums Haus tost und alle Spuren der Tiere und Menschen verwischt.

Die Herausgeberin dieses dicken, wunderschönen Winterbuches, Ulrike Schrimpf, hat seltsame und traurige, herzerwärmende und erstaunliche Geschichten über den Winter gesammelt. Da finden sich die alten Märchen von Frau Holle und der Schneekönigin neben winterlichen Texten von Kästner und Tucholsky, Selma Lagerlöf und Johanna Spyri, aber auch beliebte und bekannte Winter-Geschichten von Astrid Lindgren und Ursula Wölfel.

Sogar alte und moderne Gedichte wie auch japanische Haikkus hat Ulrike Schrimpf in diesem liebevoll gestalteten Lesebuch gesammelt, und alles hübsch garniert mit leckeren Winterrezepten und Bastelanleitungen, mit alten und neuen Liedern und Rätseln.

Das Buch ist in acht große und sehr vielseitige Kapitel unterteilt. Es beginnt mit „Herbststürmen und Schneegestöber“, geht weiter mit „Schlittschuhen und Schneeballschlachten“, lässt sich auf „Herausforderungen und Abenteuer“ ein, schaut auf „Eisbären und Weihnachtshunde“, aber auch auf „Winterträume und Weihnachtswünsche“ , um dann bei „Väterchen Frost und Frau Schneekönigin“ einzukehren, dort „Advent und die Heilige Nacht“ zu feiern, um dann mit „Schneeglöckchen und ersten Sonnenstrahlen“ auf das neue Jahr und den Frühling zu warten.

Es gibt bitterkalte und klirrend-böse Frostgeschichten, aber auch Herz erwärmende, kuschelige Wintermärchen, prachtvoll illustriert  und farbenprächtig in Szene gesetzt. Kurz: in dieser Anthologie findet sich alles, was es über die vierte Jahreszeit zu erzählen gibt. Von der schillernden Schönheit des Winters bis hin zu seiner kalten Kraft.

Ein tolles Buch für die ganze Familie, das mit seinem stimmungsvollen Titelbild in Blau und Weiß zum  Vorlesen und Träumen einlädt.

Monika H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.