Brombeersterns Aufstieg – Warrior Cats – Special Adventure

Coverfoto Brombeersterns Aufstieg
Copyright: Beltz & Gelberg

von Erin Hunter
aus dem Englischen von Anja Hansen-Schmidt und Friederike Levin
Beltz, 2017
gebunden, 516 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-407-82296-3
16,95 Euro

Brombeerstern, der neue Anführer des DonnerClans, hat es nicht leicht. Nach Feuersterns Tod Anführer zu werden ist ganz schön schwer, denn Brombeerstern weiß nicht, wie er es schaffen soll, so gut zu werden wie sein alter Anführer. Denn seine schmalen Pfoten passen nicht direkt in die großen Fußstapfen von Feuerstern. Dabei ist er gerade jetzt gefragt. Viele Katzen des Clans sind im Kampf gefallen und nun kommt auch noch der Grüne Husten dazu, eine sehr ansteckende Krankheit. Außerdem leiden sie unter großem Hunger, da ein gewaltiger Sturm über sie her gezogenen ist und alles verwüstet und überflutet hat. Spannung baut sich zwischen den Clans auf und Brombeerstern will, dass alles aufhört. Dann, eines Nachts, überbringt ihm Feuersterns Geist im Schlaf eine Prophezeiung.

„…Wenn Blut auf Wasser trifft, wird Blut emporsteigen.”

 Brombeerstern und seine Gefährten merken in diesen Tagen, was es bedeutet, jemandem helfen zu wollen, der diese Hilfe nicht will. Vom SchattenClan gehasst, vom WindClan verachtet und vom FlussClan nur ein bisschen gemocht, macht sich der DonnerClan auf, einen „Zwischenbau“ zu konstruieren, denn ihr alter wurde von der Sturmflut zerstört. Was wollen die Katzen vom SternenClan wohl mit der Prophezeiung sagen? Wird alles wieder gut?

Also ich habe alle Bände von den Warrior Cats gelesen und muss sagen, dieses Buch gefällt mir am besten. Die Leiterin hinter der Autorengruppe „Erin Hunter”, Vicky Holmes, behält immer den Überblick darüber, dass alle Mit-Autorinnen den roten Faden behalten, und das finde ich sehr beeindruckend. Sich so ziemlich alle Ideen ausdenken und dann noch den Überblick über die anderen behalten, die das Leitkonzept ausschmücken: Respekt!

Außerdem habe ich heute mal wieder auf der Seitehttps://www.warriorcats.de/erin-hunter/ gelesen. Also wer die Reihe mag, kann sich das mal angucken, ist sehr interessant.

Wieder zum Buch: Die Geschichte ist, wie alle, die ich bisher rezensiert habe, spitze. Ich habe alle Bände gelesen und war überrascht, dass es immer noch besser geht als Staffel VI, die mega ist. Dieses Buch würde ich jemanden empfehlen, der Warrior Cats schon gelesen hat, weil es sich auf die Bände davor bezieht. Das Buch ist in einem flüssigen Stil geschrieben und es bleiben keine Fragen offen. Es zeigt mal wieder, wie toll Bücher sein können. Ich finde es spannend etwas zu lesen, das nicht aus der Sicht eines Menschen, sondern aus der eines Tieres geschrieben ist.

Sophie Heuschkel, 12 Jahre

PS: Wenn euch die Bücher der Autorinnen gefallen, dann schaut mal in die ebenso tollen Reihen Seekers und Survivor Dogs rein. Viel Spaß 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.