Begin again

Coverfoto begin again
Copyright: Lyx

von Mona Kasten
LYX, 2016
Taschenbuch, 495 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0247-1
12 Euro

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon…

 Allie muss raus aus ihrem alten Leben! Weg von ihren Eltern, deren Oberflächlichkeit und der großen Beklemmung, die bei ihr zuhause herrscht. Also zieht sie für ihr Studium nach Woodshill, verändert ihr Äußeres und macht von jetzt an nur noch das, was sie will. Doch das alles ist einfacher gesagt als getan. Denn es gibt ein Problem: Die Wohnungssuche. Eine Wohnungsbesichtigung nach der anderen lässt sie über sich ergehen, doch die Zustände der Wohnungen und der Vermieter werden eher schlimmer als besser. Und dann kommt der Gipfel: Bei ihrer letzten Besichtigung gibt es ein Missverständnis und der mürrische Typ will sie sofort rausschmeißen, weil sie nicht männlich ist. Allie platz der Kragen und sie will ihm so richtig schön die Meinung geigen und danach einfach nur noch verschwinden. Doch dann stimmt Kaden auf einmal zu und stellt Bedingungen für ihre Wohngemeinschaft auf. Die wichtigste Regel: Wir fangen niemals etwas miteinander an. Gut, denkt Allie, von so einem will ich sowieso nichts! Aber nachdem sie bei Kaden eingezogen ist, muss sie feststellen, dass sein mürrisches Gehabe nur Fassade ist und immer, wenn er sie dahinter blicken lässt, spürt sie seine starke Anziehungskraft. „Begin again“ weiterlesen

Dämonentochter Band 1 – Verbotener Kuss

Coverfoto Dämonentochter 1
Copyright: randomhouse

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Englischen von Barbara Röhl
Cbt, 2014
ab 13 Jahren
Taschenbuch, 448 Seiten
ISBN  978-3-570-38043-7
8,99 Euro

Alex ist ein Halbblut. Vor drei Jahren ist sie mit ihrer Mutter vor dem Covenant geflohen. Doch jetzt haben sie sie wieder.

„Aidens Anwesenheit konnte nur eines bedeuten: Die Wächter waren gekommen.“

Als Alex an den Covenant zurückkehrt, freuen sich ihre Freunde, die sie damals wortlos verlassen hat. Doch sie darf sich nicht mehr so benehmen wie vor drei Jahren. Sie ist nicht mehr wie alle anderen auf dem neusten Stand. Sie muss trainiert werden, damit sie Daimonen (Dämonen) töten kann.

Und dieses Training macht Aiden mit ihr. Gemeinsam versuchen sie im Sommer alles aufzuholen, was sie verpasst hat. Dabei sind ihre Gefühle, die langsam entstehen, nicht aufzuhalten.

Als dann auch noch Seth, das Apollyon, auftaucht, merkt Alex, dass etwas gewaltig nicht stimmt. Irgendetwas ist an Seth und Alex in Kombination besonders-  und als Alex es erfährt, verändert das ihr gesamtes Leben… „Dämonentochter Band 1 – Verbotener Kuss“ weiterlesen

Dr. Dolittle

Coverfoto Dr. Dolittle
Copyright: Aladin

von Hugh Lofting
aus dem Englischen von E. L. Schiffer
Aladin, 2018
gebunden, 196 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN:978-3-8489-2097-6
14,00 Euro

„Dr. Dolittle liebte die Tiere sehr und er hatte viele verschiedene Haustiere. Außer den Goldfischen, die im Teich unten in seinem Garten lebten, wohnten bei ihm in der Speisekammer Kaninchen, im Klavier weiße Mäuse, in der Wäschekammer ein Eichhörnchen und im Keller ein Igel. Aber seine Lieblinge waren Dab-Dab, die Ente, Jip, der Hund, Göb-Göb, das Ferkel, Polynesia, der Papagei und die Eule Tuh-Tuh.“

 Dr. Dolittle ist in seinem Dorf Puddleby ein berühmter Arzt. Er kann jeden heilen, sagt man, und so ist seine Praxis immer voll. Aber nicht nur kranke Menschen lassen sich von ihm behandeln, sondern auch immer mehr kranke Tiere. Und das wird ihm zum Verhängnis. Denn irgendwann hat der Doktor keine zahlenden Patienten mehr, sondern nur noch Tiere, die sein Haus und seinen Garten bevölkern und viel Futtergeld kosten. Bald weiß der Doktor nicht mehr, wie er alles bezahlen soll. Trotzdem ist er glücklich, denn er versteht die Sprache der Tiere und kann sich mit ihnen wie mit Freunden unterhalten.

Da erhält er eines Tages einen Brief aus Afrika. Tausende Affen sind dort erkrankt und bitten den Doktor um seine Hilfe. Der überlegt nicht lange, leiht sich ein Schiff und segelt mit seinen Lieblingstieren nach Afrika. Doch das ist schwieriger als gedacht. Sie erleiden Schiffbruch, werden von den Soldaten eines afrikanischen Königs gefangen genommen und ins Gefängnis geworfen, können fliehen und den gefährlichen Weg durch den Dschungel zum erkrankten Affenvolk finden. … „Dr. Dolittle“ weiterlesen

Shadow Dragon 2 – Der dunkle Thron

Coverfoto Shadow Dragon 2
Copyright: Oetinger

von Kristin Briana Otts
aus dem Englischen von Tanja Ohlsen
Oetinger, 2018
gebunden, 428 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7891-0873-0
20,00 Euro

Kai flieht mit ihrer Schwester und Freundin Aiko auf dem Rücken des Shadow Dragon aus der Stadt des Kaisers. Prinz Enlais hat die Kontrolle übernommen. Denn nachdem alle erfahren haben, dass Kai eigentlich nicht die Prinzessin ist, haben sie sie nicht auf den Thron gelassen, obwohl sie alle Prüfungen bestanden hat, die sie als Kaiserin ausweisen. Außerdem wird Kai ja auch noch vom Shadow Dragon erwählt, der am Ende mit Aiko und ihr flieht. Als die drei in der Wüste landen, treffen sie dort ein Rebellenvolk. Damit sie nicht verdursten, schließen sie sich ihnen an, denn ohne sie wäre keine Hoffnung: Der Shadow Dragon ist einfach weggeflogen, als sie auf die Rebellen treffen! Mit deren Hilfe schaffen sie es nach Mizu, dem River Kingdom, um dort Bericht zu erstatten. Doch es gibt sofort wieder eine schlechte Nachricht: Prinzessin Noriko ist entführt worden! Und keiner weiß, von wem. Die Königin und der König behaupten strikt, dass es Bauernrebellen waren. Sie befehlen, alle Häuser zu durchsuchen, wobei einige Rebellen festgenommen und Häuser komplett verbrannt werden. Als Kai die Leichen ihrer Schwestern, die bei der Entführung gestorben sind, sieht, erkennt sie sofort, dass es Leute/ Soldaten aus dem Königreich der Shi, dem Mountain Kingdom, gewesen seinen müssen. Sie ist sich sicher, dass Prinz Enlais aus Shi etwas damit zu tun hat. Kai und Aiko machen sich mit drei Novizinnen, dem Drachenhüter Jao und den festgenommenen Bauernrebellen auf den Weg, um die Prinzessin zu retten. Auf dem Weg merkt Kai plötzlich, dass sie immer mehr drachenähnliche Instinkte bekommt.

Ich begann rotzusehen. In meiner Brust kochte die Wut hoch, und ich hätte schwören können, dass meine Zähne lang wie Messer wurden und meine Fingernägel zu scharfen Krallen. Ich werde dich töten, fauchte die Bestie, die ich war, und doch wieder nicht ich. Ich werde dir die Kehle aufreißen, die Augen herauskratzen und dich um den Tod betteln lassen.“ „Shadow Dragon 2 – Der dunkle Thron“ weiterlesen

Wortwächter

Coverfoto Wortwächter
Copyright: Ueberreuter

von Akram El-Bahay
Ueberreuter, 2018
gebunden, 384 Seiten
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3764151188
14,95 Euro

Ben will eigentlich nur Urlaub bei seinem Onkel Richard machen. Er freut sich nicht besonders darauf und erwartet langweilige Ferien. Jedoch wird sein Onkel direkt in der ersten Nacht schon entführt. Zur selben Zeit  entdeckt Ben seine „Lebensseite“. Jeder Mensch besitzt eine solche Lebensseite, auf welcher alles aufgeschrieben wird, was einem im Leben passiert. Jedoch können nur etwa 100 Menschen auf der Welt diese Seiten lesen. Sie werden „die Lesenden“ oder auch Lectorii genannt. Daneben gibt es noch „die Schreiber“, die das, was auf den Lebensseiten steht, umformulieren können. Das heißt, sie können, die Lebensseiten mit Worten verändern. Früher arbeiteten diese beiden Gruppen zusammen, aber mittlerweile sind sie verfeindet.

Zusammen mit seinen Freunden macht Ben sich auf die Suche nach der goldenen Feder um seinen Onkel zu retten. Doch wem kann er überhaupt noch trauen?

„Wortwächter“ ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher geworden, weil es inhaltlich eine, wie ich finde, komplett andere und außergewöhnliche Geschichte über Worte, Freundschaft und Reisen erzählt. Ich kann allen nur empfehlen, einmal in diese phantastische Geschichte reinzulesen.

Sonja Schmitz, 14 Jahre

Harry Potter und der Halbblutprinz

Coverfoto Harry Potter und der Halbblutprinz
Copyright: Carlsen

von Joanne K. Rowling
Carlsen, 2005
gebunden, 656 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3551566669
23.99 Euro

Harry ist geschockt zu den Dursleys zurückgekehrt. Sein letzter Verwandter, sein Pate Sirius, wurde von den Todessern umgebracht. Er musste ansehen, wie seine Freunde fast umgebracht wurden und er von Lord Voldemort befallen wurde, der seine Gedanken kontrolliert hatte.  Harry versucht seine Gefühle und Gedanken zu ordnen, jedoch hat er nicht viel Zeit dazu. Dumbledore holt Harry bei den Dursleys ab, da er seine Hilfe braucht. Der Schulleiter will nämlich einen neuen Lehrer einstellen, der eine Vorliebe für prominente Schüler hat. Horace Slughorn soll der Lehrer für Zaubertränke werden. Das heißt, das Severus Snape, der gehasste Lehrer Harrys, sein Lieblingsfach unterrichten wird. Das kann ja was werden…

Harry Potter und der Halbblutprinz ist ein trauriges Buch, da dort einer meiner Lieblingscharaktere stirbt. Ich war noch jünger, als ich das Buch gelesen habe, und es hat mich damals echt mitgenommen. Trotzdem ist es meiner Meinung nach ein gutes Buch und ich kann es jedem empfehlen.

Frida Bollwinkel, 14 Jahre

Für jede Lösung ein Problem

Coverfoto Für jede Lösung ein problem
Copyright: Bastei

von Kerstin Gier
Bastei Lübbe, 2016
Hardcover, 320 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783785580554
16,00 Euro

Was würdest du tun, wenn jeder, den du kennst, wirklich wüsste, was du über ihn denkst?

„Jede Lösung eines Problems ist ein neues Problem.“
Johann Wolfgang von Goethe“

Gerri schreibt Abschiedsbriefe für jeden, den sie kennt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Dass dann ihr Plan mit den Schlaftabletten und dem Wodka nicht funktioniert, konnte sie nicht wissen.

Ihr Problem ist jedoch, dass jeder seinen Brief erhalten wird. Wenn jedoch jeder weiß, was Gerri von demjenigen denkt, macht es das Ganze viel problematischer.

Dieses Buch macht Spaß. Es ist so unterhaltsam gewesen, das Buch zu lesen. Gerri ist eine tolle Protagonistin, die definitiv Humor hat. Auch andere Nebencharaktere gestalten das Buch perfekt. Es ist einfach eine Freude das Buch zu lesen.

Dass der Verlag das Buch mit „ab 16 Jahren“ bewertet , finde ich etwas übertrieben. Es sind keine Inhalte vorhanden, bei denen ich sagen würde: Das muss definitiv ab 16 sein! Es könnte auch ab 14 sein. Man könnte sagen, ja, da ist ein versuchter Selbstmord, aber da habe ich schon einige Jugendbücher gelesen, die schlimmer sind, was das angeht.

Die Aufmachung des Buches ist richtig hübsch! Die Briefe, die vor jedem Kapitel stehen, sind in kleinen Briefumschlägen verpackt und total süß. Auch die kleinen Zeichnungen drumherum machen das Buch äußerlich echt zu einem Hingucker.

Ein humorvolles Buch, das nicht nur inhaltlich, sondern auch zu 100% äußerlich überzeugen kann!

Sarah Schröder, 18 Jahre

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Coverfoto Eine Insel zwischen Himmel und Meer
Copyright: dtv

von Lauren Wolk
aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
dtv Reihe Hanser, 2018
gebunden, 288 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-423-64035-0
14,95 Euro

„Ich heiße Crow. Crow wie Krähe. Als ich noch ein Baby war, hat mich jemand in ein altes Boot gepackt und aufs Meer hinausgeschoben. Wie ein Samenkorn auf einer hohen Welle bin ich auf einer winzigen Insel an Land gespült worden.“

Crow lebt zusammen mit Osh auf einer der abgelegenen Elisabeth-Inseln vor der Küste von Massachusetts. Osh hat vor vielen Jahren sein altes Leben und seine Familie hinter sich gelassen und sich auf der Insel ein neues Leben aufgebaut. Er lebt in einer selbstgebauten Hütte aus Meerschlamm und Teilen gestrandeter Schiffe, im Garten baut er Gemüse an und aus dem Meer angelt er Muscheln und Fische. Sein einziger Besitz ist ein kleines Segelboot.

Osh hat Crow wie selbstverständlich bei sich aufgenommen, als sie vor 12 Jahren als Baby ans Ufer seiner Insel gespült wurde. Für Crow ist Osh so etwas wie ihr Vater. Und Miss Maggie, die auf der Nachbarinsel Cuttyhunk wohnt, ist so etwas wie eine Freundin für Crow. Miss Maggie lehrt Crow lesen, schreiben und rechnen, sie kümmert sich liebevoll um Crow und Osh und passt auf, dass es ihnen gut geht. Die Drei sind ein gut funktionierendes Trio, das im perfekten Einklang mit der Natur und dem Meer lebt.

Eines Abends sieht Crow auf der eigentlich unbewohnten Insel Penikese ein Feuer auflodern. Dort sollen vor vielen Jahren ein paar Leprakranke gewohnt haben, die aber mittlerweile gestorben sind. Selbst heute noch wagt sich niemand  auf die Insel aus Angst vor Ansteckung mit dieser tödlichen Krankheit. Crow beginnt nachzuforschen und bekommt heraus, dass auf Penikese auch zwei Babys geboren wurden, eins wurde in ein Waisenhaus aufs Festland abgeschoben, das andere Baby soll gestorben und auf Penikese beerdigt worden sein.

Im Lauf ihrer Nachforschungen stößt Crow auf viele Fragen. Warum halten die Menschen immer Abstand zu ihr und warum hat sie eine viel dunklere Hautfarbe als andere? Wieso hat sie ein Muttermal in Form einer kleinen Feder auf der Wange? Was sollen der verwaschene und kaum noch lesbare Brief und der kleine Rubinring ihr sagen, den Osh zusammen mit ihr in dem Boot fand, mit dem sie vor 12 Jahren auf seiner Insel gestrandet ist?

Crow hat auf einmal ein großes Verlangen herauszufinden, woher sie kommt und wer ihre richtigen Eltern waren. Sie fügt ein Puzzlesteinchen zum nächsten und scheint ihrer Herkunft ganz nah zu sein, da überschlagen sich die Ereignisse. Und es wird plötzlich richtig gefährlich für sie und alle, die sie lieben…. „Eine Insel zwischen Himmel und Meer“ weiterlesen

Harry Potter und der Orden des Phönix

Coverfoto Harry Potter und der orden des Phönix
Copyright: Carlsen

von Joanne K. Rowling
Carlsen Verlag, 2003
gebunden,  1024 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-5515-5555-7
28.99 Euro

Harry Potter muss in den Sommerferien wieder zurück zu den Dursleys. Doch was ist mit Hermine und Ron, seinen beiden besten Freunden, los? Sie schreiben Harry nicht mehr. Er kriegt auch generell sehr wenig von der Zauberwelt mit. Durch die lange Zeit, die er totschlagen muss, denkt Harry nochmal über die Ereignisse im letzten Schuljahr nach. Was ist mit Lord Voldemort passiert, der letztes Jahr auferstanden ist? Muss sich Harry Voldemort noch einmal entgegenstellen? Und schafft er es, noch einmal den Kampf zu gewinnen? „Harry Potter und der Orden des Phönix“ weiterlesen

SAMe Love Band 1 : Nur mit dir

Coverfoto Same love: Nur mit dir
Copyright: Sternensand

von Nadine Roth
Sternensand Verlag, 2017
Taschenbuch, 470 Seiten
ab 15 Jahren
ISBN 978-3-906829-41-8
12,95 Euro

„Ich wünschte, ich wäre ein Schmetterling. Dann wäre ich frei, unberührt und niemand würde mich
für das, was ich bin oder was ich nicht bin, verurteilen. Dafür, wen ich liebe oder wen ich nicht liebe. Ich würde für meine Schönheit und meine Zartheit bewundert werden. Niemand würde zulassen, dass mir ein Leid geschieht, und jeder würde mir mit einem Lächeln auf dem Gesicht hinterherschauen und sich wünschen, genauso frei zu sein wie ich. Aber ich bin kein Schmetterling. Ich bin ein Mensch.“

Sam ist unglücklich. Von außen scheint ihr Leben perfekt. Sie hat reiche Eltern, treue Freundinnen und einen tollen Freund. Dennoch fühlt sie sich immer öfter einfach nur leer und in Robins Gegenwart immer unwohler. Sie ist von ihm und sich selbst genervt. Was ist bloß mit ihr los? Eines Tages kommt jedoch Romy, ein neues Mädchen in ihre Klasse und es scheint, als könne sie die Leere in Sams Herzen füllen. Doch wie soll Sam ihren Eltern und besonders ihrer Mutter erklären, dass sie deren „perfekten Schwiegersohn“ verlassen hat –und das auch noch für ein anderes Mädchen?

Es handelt sich um einen wundervollen Roman, der direkt ins Herz sticht. Man schließt Sam und Romy sofort ins Herz, da sie sehr unterschiedlich sind, sich jedoch dennoch fantastisch ergänzen. Der Roman gibt außerdem einen guten Einblick in die Probleme, die mit einem Outing kommen können, wenn Eltern und Freunde nicht sonderlich verständnisvoll sind. An einigen Stellen will man das Buch am liebsten gegen die Wand werfen, da einen die Vorurteile der anderen Charaktere so ärgern, aber dann bringt man es doch nicht übers Herz, das Buch vor der letzten Seite aus der Hand zu legen. Ich kann die Veröffentlichung des zweiten Bandes kaum noch erwarten.

Ann-Kathrin Opiolka, 16 Jahre