Das gestohlene Herz der Anderwelt

Coverfoto Das gestohlene Herz der Anderwelt
Copyright: Carlsen

von Sandra Regnier
Carlsen, 2019
Taschenbuch, 348 Seiten
ab 13 Jahren,
ISBN 978-3-551-31708-7
8,99 Euro

Allison scheint durch das Drachengift in ihrem Körper Orte besuchen zu können, in denen kein Lebewesen überlebt. Das vermutet Finn, als er sie hinter die magische Pforte bringt. Und er hat Recht. Denn Allison schafft es, in der vergifteten Luft zu atmen und aus dem Loch herauszufinden.

Im Internat sagt man ihr, dass sie zweieinhalb Tage verschwunden gewesen sei, doch Allison kann nicht erzählen, was in dieser Zeit passiert ist. Eine Story über Elfen und Drachen würde ihr niemand abnehmen. Dieser blöde Finn! Er hat ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt und behauptet dann auch noch, dass sie die Einzige sei, die die Anderwelt retten könne. Sie sei der Schlüssel zu allem! Allison hat genug von ihm und den Elfen!

Doch hat Finn vielleicht doch Recht? Und was hat das Ganze mit ihrem tragischen Unfall als Kind zu tun? Wer hat das Herz der Anderwelt gestohlen?

Der zweite Teil der Reihe rund um Allison und Finn ist fantastisch und unglaublich magisch wie romantisch. Ich finde es lustig, wie Allison sich zuerst von dem Ganzen abwendet. Ihre Sprüche und Bemerkungen sind oft echt cool. Dabei ist sie noch nicht einmal meine Lieblingsfigur.

Wie einige andere mag ich Valerie. Die taffe Französin ist echt lustig und ihre Sprachstörungen sind manchmal echt zum Totlachen. Das ist natürlich nur meine Meinung, aber ich finde sie echt toll und sie bleibt oft sie selbst. Valerie ist sehr selbstbewusst und eigentlich eine gute Freundin. Natürlich nicht so eng wie Emma und Camilla, die so treu zu Allison halten.

So gut wie die Charaktere beschrieben werden, so überzeugend ist auch der Schreibstil. Er ist sehr flüssig und an mehreren Stellen sind die Dialoge echt lustig verfasst worden. Richtig klasse!

Auch das Cover finde ich wunderschön und die Farbe noch besser, als die des ersten Bandes.

Insgesamt ist das Buch richtig toll und super kreativ. Die Idee dahinter ist echt fantasievoll und sehr gut verdeutlicht. Respekt!

Sophie Heuschkel, 14 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.