Das verhexte Telefon

Coverfoto Das verhexte Telefon
Copyright: Atrium

von Erich Kästner
Atrium Verlag AG, 2018
gebunden, 64 Seiten
ab 7 Jahren
ISBN 978-3-85535-619-5
12,00 Euro

 

Als Pauline ihre Freunde zum Kaffee einlädt, sind sie so laut, dass Paulines Mutter aus dem Haus flüchtet. Vorher sagt sie ihnen aber noch, dass sie nicht zu viel Quatsch machen sollen. Natürlich halten sich die Kinder nicht  daran. Ein Mädchen mit dem Namen Grete will mit den anderen Kindern die neueste Mode ausprobieren -Telefonstreiche-. Sie rennen zum Telefon und blättern im Telefonbuch. Und dann rufen sie Leute an: Den Bürgermeister, dem sie sagen, dass sie von der Störungsstelle sind und ihn sprechen hören wollen. Zur Vorsicht soll er auch noch singen, was er tatsächlich tut.

Dann rufen sie den Finanzminister an. Dieser soll dreimal „Schrank“ sagen. Tatsächlich rufen sie noch viele weitere berühmte Männer an, wie z.B. den Direktor der Stadtbank, der zwei Strophen „Hänschen klein“ singen muss und den Intendant der Oper, der die „Wacht am Rhein“ knödelt. Sogar ihren Klassenlehrer rufen sie an. Ob das gut geht?

In dieser und  7 weiteren Kurzgeschichten erzählt Erich Kästner im Gedichtsstil von den Schicksalen der Kinder.

Dieses Buch ist sehr lustig, da die 8 Kurzgeschichten von witzigen Erlebnissen handeln.

Da dieses Buch in Gedichten geschrieben ist, mussten sich die Textzeilen reimen, weshalb man bei manchen Wörtern erst einmal überlegen muss, was sie bedeuten. So ist die Sprache nicht ganz so leicht zu lesen.

Die Schrift dagegen ist, dank ihrer Größe, einfach zu lesen.

Aus zwei Gedichten ist ein Bild auf dem Titelbild abgebildet, was gut zu der Geschichte passt.

Die erste kurze Geschichte aus dem Buch (die oben beschriebene) heißt wie das Buch „Das verhexte Telefon“, was mit der Handlung übereinstimmt.

Besonders hat mir gefallen, dass am Anfang des Buches ein Vorwort steht, welches  gereimt wurde und im Gedichtsstil ist.

Dieses Buch gehört zu keiner Buchreihe.

Ich empfehle euch dieses Buch, wenn ihr gerne lustige Bücher lest, die gereimt sind, aber auch, wenn ihr gerne Bücher von Erich Kästner lest.

Karoline, 11 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.