Die Jäger der Nacht

Coverfoto Die Jäger der Nacht
Copyright: Ravensburger

von Andrew Fukuda
Ravensburger, 2013
gebunden, 416 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3473400898
7,80 Euro

„Nie lächeln, lachen oder kichern, nie weinen oder auch nur einen glasigen Blick bekommen.“

Gene ist ein Mensch. Aber das ist ein Geheimnis, denn es könnte ihn das Leben kosten. Die Gesellschaft, in der er jetzt lebt, macht nämlich Jagd auf normale Menschen. Die neuen genetisch veränderten Bürger, sind kaltherzige Menschenfresser. Darum muss Gene unerkannt bleiben, denn jeder Ausreißer kann ihm zum Verhängnis werden. Seine Liebe zu Ashley June muss unentdeckt bleiben. Doch als Gene und Ashley ausgewählt werden, die letzten normalen Menschen in einem Wettkampf zu jagen, wird es kritisch. Gene aufpassen nicht entdeckt zu werden. Dann würde er selber zum Opfer werden. Kann er sich Ashley anvertrauen und dem Albtraum entfliehen?

Die Jäger-Reihe von Andrew Fukuda hat drei Teile und jedes Buch hat mich immer von neuem gefesselt. Das Thema mit neuen Wesen auf der Erde, die Jagd nach Menschen machen,  ist sehr interessant und gut dargestellt.

Man kann sich wunderbar in Gene hineinversetzen und fiebert in jeder Sekunde mit, da er immer auffliegen könnte. Deswegen bleibt das Buch auch bis zum Ende spannend und wird nicht langweilig. Ebenfalls gibt es viele überraschende Wendungen, mit denen man nicht rechnet. Jedoch ist die Handlung manchmal brutal und unheimlich.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen und ich würde es jedem empfehlen, der spannende und gruselige Bücher mag.

Mona Perbix, 17 Jahre


Eine Antwort auf „Die Jäger der Nacht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.