Glanz der Dämmerung

Coverfoto Glanz der Dämmerung
Copyright: harper collins

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Barbara Röhl
Harper Collins, 2017
gebunden, 428 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-95967-166-8
16,99 Euro

„Noch nie hatte es sich verkehrter angefühlt, das Richtige zu tun. Vielleicht fühlte es sich immer so an. Woher sollte ich das wissen? Dass ich wirklich das Richtige tat, passierte so selten. Meine Knöchel schmerzten, so fest umklammerte ich das Lenkrad. Jede Zelle meines Körpers schrie danach, den Wagen zu wenden und zurückzufahren – zurück zu Josie, weil sie mir gehörte, weil ich zu ihr gehörte und an ihre Seite. Doch ich konnte nicht. Alles hatte sich verändert.“

Der Krieg gegen die Titanen kennt keine Gnade. Für Josie und ihre Freunde ist Kämpfen schon fast zum Alltag geworden. Die Titanen lassen ihnen keine Ruhe, und kaum ist der eine abgewehrt, kommt ein neuer Gegner. Doch die Mächte der Unterwelt sind das kleinste Problem, das die Tochter des Apollo hat.

Wie jeder Halbgott oder Apollyon, verfügt Josie über Akasha, den göttlichen Äther, mit dem sie die Elemente rufen kann. Doch sie wartet immer noch darauf, dass die besonderen Fähigkeiten, die sie von ihrem Dad geerbt hat, aufblühen.

Außerdem ist ihr Freund Seth ist zum gefährlichen „Göttermörder” geworden. Notgedrungen muss er Josie verlassen, um sie nicht zu gefährden. Josie ist deswegen am Boden zerstört. Doch obwohl alle denken, Seth wird böse, glaubt sie daran, dass er der Finsternis widerstehen kann. Seth könnte die Ära der Götter beenden… Doch als er Zuflucht in seinem alten Elternhaus sucht, ist er verwirrt. Hier warten eine Schar Diener sowie auch Priester und Priesterinnen auf ihn. Sie wollen ihm weiß machen, dass er ein Gott ist. Ob das wohl stimmt?

Ich finde das Buch echt cool. Ich interessiere mich sehr für die griechische Mythologie und von daher ist das Buch wie für mich geschaffen. Außerdem ist es passend für Leute, die sehr gerne Action und gleichzeitig auch Romantik mögen. Diese ist ja nicht so mein Ding.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und es macht Spaß zu verfolgen, was Josie und die anderen machen, da es interessant geschrieben ist. Man denkt nie: „Ist das langweilig!” und blättert weiter. Nein! Ganz im Gegenteil!

Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet und der Klappentext umschreibt das Buch auch im Wesentlichen.

Was soll ich sonst noch sagen… einfach ein cooles Buch! Viel Spaß beim Lesen! : )

Sophie Heuschkel, 12 Jahre

Und hier kommt noch eine zweite Meinung zu diesem Buch:

Achtung! Hierbei handelt es sich um den dritten Teil. Ich kann euch nur empfehlen vorher den ersten und zweiten Band auch zu lesen!

 Die Geschichte von Seth und Josie geht weiter:

Seth hat Josie verlassen, zu ihrem besten. Denn am Ende des zweiten Teils hat er sich als Göttermörder entpuppt und den Titanen Atlas umgebracht. Doch das bleibt nicht ohne Folgen: Zum einen hat er jetzt ungeahnte Kräfte und zum anderen leidet die Welt der Sterblichen darunter, dass Atlas nicht mehr da ist und es tauchen übernatürliche Wesen auf. Josie, Aiden, Alex, Deacon und Luke sind voll und ganz damit beschäftigt, diese zu bekämpfen. Doch danach will Josie zu Seth. Sie muss ihn finden, denn sie ist fest davon überzeugt, dass er nicht der Böse ist, für den alle anderen ihn halten. Doch selbst Seth hält sich für böse und hat Angst zu Josie zurückzukehren. Aber es ist keine gute Idee sich von ihr fernzuhalten. Schließlich kann er sie so nicht mehr vor Hyperion beschützen…

Meine Meinung:

In meinen letzten beiden Bewertungen zu den ersten zwei Teilen hatte ich kritisiert, dass sich die Geschichte viel mehr um Josies und Seth´ Liebesleben dreht als um den Fantasy-Anteil mit den Göttern, Halbgöttern und Titanen. Ich finde jetzt im dritten Teil wurde ein gutes Gleichgewicht gefunden! Josie und Seth sind für einige Zeit getrennt, aber wenn sie wieder zusammen sind, bilden sie ein super Team.

Mir persönlich hat dieser Teil der Reihe am besten gefallen. Es passiert viel Unerwartetes und Neues. Und es kommt viel mehr Spannung dazu, als in den ersten beiden Teilen.

Ich habe diesen Teil sowohl als Hörbuch gehört, als auch als Buch gelesen. Und ich würde allen empfehlen, das Buch zu lesen! Die Stimmen des Hörbuchs haben mir zwar wirklich gefallen und besonders Merete Brettschneider habe ich gerne zugehört, aber die Geschichte wurde leider gekürzt. Dadurch geht alles, was Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ausmacht, verloren. Viele lustige Konversationen wurden gekürzt und auf die wichtigsten Aussagen reduziert. Das finde ich wirklich sehr schade und jeder, der Jennifers Schreibstil genauso liebt, wie ich, sollte lieber zum Buch greifen.

Da das Ende dieses Bandes einen absolut fiesen Cliffhanger hat, freue ich mich schon ganz doll auf den vierten. Soweit ich weiß, soll der dann auch wirklich das Finale sein. Aber wer weiß schon, was sich Jennifer noch so überlegt! Im nächsten Teil wird es auf jeden Fall rundgehen. Denn uns steht der große Endkampf zwischen Halbgöttern und Titanen noch bevor!

Carolin Wallraven, 18 Jahre

Und hier kommt noch eine dritte Meinung zu diesem Buch:

Stell dir vor, du lebst in einer Welt wie unserer, aber mit Göttern, Titanen und vielem mehr!
Stell dir vor, dein Vater zeigt kein Interesse für dich, obwohl er zu den
mächtigsten Göttern im Olymp gehört.

Stell dir vor, dass du eine ausgewachsene Halbgöttin bist, aber immer noch
nicht weißt, welche besondere Gabe du von deinem Vater geerbt hast.

Stell dir vor, dein geliebter Seth, hat sich zum mächtigen „Göttermörder“
verwandelt und ist nun stärker und gefährlicher als selbst die Olympier.

Stell dir vor, die mächtigsten Titanen lassen dir keine Ruhe und kennen keine
Gnade.
Stell dir vor, dass die Titanen Rache wollen.

Josie ist alles Mögliche. Verängstigt. Wütend. Verwirrt. Verletzt. Erschöpft. Denn die gefährlichen Titanen, entfesselte Mächte aus der Unterwelt, kennen keine Gnade – mit keinem!

Seth hat sich zum „Göttermörder“ verwandelt und wird nun selbst von den mächtigsten Göttern gefürchtet, denn er ist noch mächtiger als sie.

Josie stellt sich gegen ihren Vater Apollo. Sie ist die einzige, die noch daran glaubt, dass Seth der Dunkelheit widerstehen kann und sich zurück auf die Seite des Lichts kämpft.

Aber wenn Josie sich täuscht, kann der kleinste Fehler für das Ende der Götter und der ganzen Welt sorgen …

Meine Meinung:

Das Cover ist einfach wunderschön!! Mir gefällt das Funkeln und Glänzen. Man sieht wie bei den vorherigen Teilen, die Figuren von Josie und Seth.

Ich muss zugeben, dass ich selbst die vorherigen beiden Bände nicht gelesen habe, aber nach diesem Buch denke ich, dass man sich die Bücher von Jennifer L. Armentrout nicht entgehen lassen sollte!

Das Buch ist von Beginn an spannend und steigert sich zudem noch Seite für Seite! Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. 😃

Besonders toll fand ich, dass man die Geschichte aus zwei Perspektiven liest. Aus der von Josie und der von Seth. Das ist der Autorin wirklich sehr gut gelungen und man hat sich gar nicht gelangweilt, den männlichen Part zu lesen (den ich normalerweise nicht  so mag). Außerdem hat man viel über die griechische Mythologie gelernt, was ich sehr mag. (Sehr lehrreich!)

Ich mag  Josie wirklich sehr, da man ihre Gedanken einfach so nachvollziehen kann. … Auch die etwas kleineren Rollen, wie z.B. Basil, der „Diener“ sind einem sofort ans Herz gewachsen.

Das Buch wurde einfach so wundervoll geschrieben, dass es leider viel zu schnell fertig war! Und vor allem bei so einem spannendem Ende!!

Ich möchte gar nicht mehr zu diesem Buch sagen, sondern wünsche mir einfach nur, dass ihr das Buch selber lest… Es lohnt sich! 🙂Ich freue mich, künftig mehr von der Autorin zu lesen, da sie mich absolut überzeugen konnte.

Bengisu Bor, 13 Jahre

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.