Glanz der Dämmerung

Coverfoto Glanz der Dämmerung
Copyright: harper collins

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Barbara Röhl
Harper Collins, 2017
gebunden, 428 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-95967-166-8
16,99 Euro

„Noch nie hatte es sich verkehrter angefühlt, das Richtige zu tun. Vielleicht fühlte es sich immer so an. Woher sollte ich das wissen? Dass ich wirklich das Richtige tat, passierte so selten. Meine Knöchel schmerzten, so fest umklammerte ich das Lenkrad. Jede Zelle meines Körpers schrie danach, den Wagen zu wenden und zurückzufahren – zurück zu Josie, weil sie mir gehörte, weil ich zu ihr gehörte und an ihre Seite. Doch ich konnte nicht. Alles hatte sich verändert.“

Der Krieg gegen die Titanen kennt keine Gnade. Für Josie und ihre Freunde ist Kämpfen schon fast zum Alltag geworden. Die Titanen lassen ihnen keine Ruhe, und kaum ist der eine abgewehrt, kommt ein neuer Gegner. Doch die Mächte der Unterwelt sind das kleinste Problem, das die Tochter des Apollo hat.

Wie jeder Halbgott oder Apollyon, verfügt Josie über Akasha, den göttlichen Äther, mit dem sie die Elemente rufen kann. Doch sie wartet immer noch darauf, dass die besonderen Fähigkeiten, die sie von ihrem Dad geerbt hat, aufblühen.

Außerdem ist ihr Freund Seth ist zum gefährlichen „Göttermörder” geworden. Notgedrungen muss er Josie verlassen, um sie nicht zu gefährden. Josie ist deswegen am Boden zerstört. Doch obwohl alle denken, Seth wird böse, glaubt sie daran, dass er der Finsternis widerstehen kann. Seth könnte die Ära der Götter beenden… Doch als er Zuflucht in seinem alten Elternhaus sucht, ist er verwirrt. Hier warten eine Schar Diener sowie auch Priester und Priesterinnen auf ihn. Sie wollen ihm weiß machen, dass er ein Gott ist. Ob das wohl stimmt?

Ich finde das Buch echt cool. Ich interessiere mich sehr für die griechische Mythologie und von daher ist das Buch wie für mich geschaffen. Außerdem ist es passend für Leute, die sehr gerne Action und gleichzeitig auch Romantik mögen. Diese ist ja nicht so mein Ding.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und es macht Spaß zu verfolgen, was Josie und die anderen machen, da es interessant geschrieben ist. Man denkt nie: „Ist das langweilig!” und blättert weiter. Nein! Ganz im Gegenteil!

Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet und der Klappentext umschreibt das Buch auch im Wesentlichen.

Was soll ich sonst noch sagen… einfach ein cooles Buch! Viel Spaß beim Lesen! : )

Sophie Heuschkel, 12 Jahre

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.