Magic Academy: Das erste Jahr

CCoverfoto Magic Academy 1
Copyright: randomhouse

von Rachel E. Carter
aus dem Amerikanischen von Britta Keil
cbt, 2018
Taschenbuch, 412 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-570-31170-7
9,99 Euro

Ryiah und ihr Zwillingsbruder Alex (eigentlich: Alexander) lebten in dem Dorf Demsh’aa, bevor sie sich auf den Weg machten, um an der berühmten Akademie der Magier teilzunehmen. Sie kamen aus ärmeren Verhältnissen und waren nicht so gebildet, wie die Reichen an der Akademie.

Alle Mädchen und Frauen lagen meinem Bruder zu Füßen. Alex und ich waren gleich alt, aber darin erschöpften sich unsere Gemeinsamkeiten auch schon. Ich war immer ein wenig tollpatschig und ungelenk, er hingegen die Selbstsicherheit in Person.“

 Ry (Ryiah) war mager. Während Alex bei jeder nur kleinsten Bewegung in der Apotheke, die ihre Eltern besaßen, Muskeln wuchsen, bekam Ry dagegen nie welche. Beide hatten Magie in sich, wie es bei Zwillingen üblich ist. Doch Ry konnte ihre Kräfte erst einsetzen, wenn sie unter Schmerzen litt. An der Akademie hoffte sie zu lernen, dies auch ohne Schmerzen zu können. Außerdem freuten sich die beiden  schon auf das Essen, das bei ihnen sonst rar ausfällt, und darauf, neue Freunde kennenzulernen. Doch die Magic Academy ist heftiger, als sie gedacht hatten. Besonders der Unterricht von Sir Piers, einem Ritter, der sie auf die Schlacht vorbereitete, war anstrengend, da dieser viel von allen erwartete.

Zuerst musste sich Ry echt anstrengen, denn durch bisheriges Apothekerleben konnte sie noch nicht so gut kämpfen. Doch der Platz als einer der neuen fünfzehn Magier war zu begehrt, um jetzt aufzugeben. Von den 122 Schülern wurden nämlich am Ende des ersten Jahres nur 15 gewählt, die Magier werden dürfen.

Auf der Akademie lernte Ry Prinz Darren kennen. Durch ihn und seinen kleinen Hofstaat wurde ihr Leben zu Hölle. Sie spielten ihr Streiche, beleidigten die Ärmeren und lachten über ihre kämpferischen und magischen Versuche. Auch andere Jugendliche oder Kinder wurden von ihnen ignoriert oder ausgeschaltet. Wie soll das Ganze enden? Was passiert noch zwischen Darren und Ry? Wird Ry einen Platz an der Akademie ergattern?

Ich finde das Buch überwältigend, da es so viele verschiedene Stimmungen/ Genres beinhaltet: Magie, Fantasy, Romantik, Kampf, Spannung, Verrat, Liebe, Freundschaft, das typische Bild der Gesellschaft: reich und arm usw. … Es ist richtig gut geschrieben und locker in einigen Stunden ausgelesen. Es fesselt einen so, dass man sich schon auf die Lesezeit am Nachmittag freut, wenn man in der Schule ist. Das Cover sieht cool aus. Mir gefallen die Charaktere des 1. Teils der Romantasy-Bestsellerreihe sehr, da sie gut dargestellt sind und jeder seine persönlichen Macken, aber auch Begabungen hat. Es geht im Wesentlichen um Trauen & Vertrauen, Liebe & Hass sowie Lüge & Wahrheit.

Es geht um Freundschaft und wie schnell eine solche zerbrechen kann. Doch im Vordergrund steht der Ehrgeiz, eine/r der 15 Magier zu werden. Ich finde, das Buch ist eher für Mädchen geschrieben als für Jungs. Es beinhaltet zwar Kämpfe und andere Dinge, die Jungs zugeschrieben werden, doch ich glaube, Jungs in meinem Alter (12) würden die Romantik albern finden. Das Ende des Buches ist so cool, dass ich mich schon jetzt auf den zweiten Band von Ry freue. Schließlich handelt es sich um eine Reihe ; )

Sophie Heuschkel, 12 Jahre


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.