One Dollar Horse

Coverfoto One dollar horse
Copyright: Fischerverlage

von Lauren St John
aus dem Englischen von Christoph Renfer
Fischer, 2015
Taschenbuch, 320 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN 978-3-7335-0129-7
8,99 Euro

 Casey ist eine Halbwaise und weiß deshalb, wie es ist, ganz unten zu stehen. Ihr Vater quält sich seit seinem Knastbesuch mit Bewerbungsgesprächen, und die Kasse der beiden ist gähnend leer. Casey selbst aber träumt davon, wie es ihr Vater sie gelehrt hat, eine erfolgreiche Reiterin zu werden. Sie geht fast jeden Tag zum Reitstall und pflegt die Tiere. Jedes Wochenende schaut sie sich Pferdefilme oder Wettbewerbe an. Ihre einzige Freundin ist, traurigerweise, eine alte Frau namens Mrs Smith.

Doch von einem auf den anderen Tag ist alles anders: Caseys Vater wird in einem Laden angenommen und hat nun Arbeit. Ein Traum geht für ihn in Erfüllung. Auf dem Rückweg treffen sie dann auf ihn: einen abgemagerten, verängstigten Hengst, der gerade zum Abdecker geschickt wird. Ohne an die Konsequenzen zu denken, zögert Casey keinen Augenblick und kauft ihn für nur einen Dollar. Doch sie ahnt nicht, wie viel Arbeit, wie viel Spaß, wie viel Glück und wie viel Erfolg von diesem einen Dollar abhängt.

Du darfst niemals aufhören, an deine Träume zu glauben.“ Aus diesem Motiv geleitet, hat die Autorin eine spannende, traurige und unglaublich emotionale Geschichte gesponnen. Die Charaktere, vor allem Casey und Mrs Smith, gefallen mir sehr gut und ihre Persönlichkeiten sind sehr gut herausgearbeitet.

Ihre Geschichte von den schlechten und guten Seiten des Erfolgs und von der Bindung zwischen Mensch und Tier haben mich überzeugt und ich habe dieses Buch bestimmt schon sechsmal gelesen. Trotzdem lache ich an denselben Stellen und weine mit der Protagonistin immer noch mit.

Ihren Schreibstil mag ich auch, weil er so flüssig ist und mich ihre Dialoge faszinieren.

Dieses Buch hat mich mitgerissen und echt fasziniert. Auch das Cover und vor allem das Leitmotiv haben mich überzeugt. Ich hoffe, es gefällt euch genauso gut wie mir.

Sophie Heuschkel, 13 Jahre

PS: Es gibt auch noch einige andere Tierbücher von der Autorin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.