Paladin Project – Renn um dein Leben

Coverfoto Paladin Project Renn um dein Leben
Copyright: Arena

von Mark Frost
aus dem Englischen von Franka Fritz und Heinrich Koop
Arena, 2014
Taschenbuch, 576 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-4015-0794-1
16,99 Euro

Er hörte ein übelkeiterregendes Geheul, dann das Prusten und Schniefen von etwas Nassem und Fleischigem. Die Wesen waren jetzt keine dreißig Meter mehr hinter ihm und holten schnell auf.“

Als Will eines Tages beim Training von einer schwarzen Limousine verfolgt wird, ist er beunruhigt. Wer sind die Männer und was wollen sie von ihm? Als dann auch noch seine Eltern beginnen sich merkwürdig zu verhalten, beschließt er das Angebot für ein Eliteinternat, das er aufgrund herausragender Test Ergebnisse erhalten hat, anzunehmen. Auf der Flucht muss er feststellen, dass die geheimnisvollen Männer anscheinend aus einem ganz bestimmten Grund hinter ihm her sind, denn Will besitzt seit seiner Geburt außergewöhnliche Fähigkeiten. Zusammen mit seinen neuen Freunden Brooke, Elise, Nick und Ajay aus dem Internat beginnt er nachzuforschen, muss jedoch schnell feststellen, dass er niemandem trauen kann.

Paladin Project ist eine Buchreihe, wie sie es kein zweites Mal gibt. Sie verbindet Spannung mit Fantasy und Sci-Fi, ohne dabei völlig aus dem Ruder zu laufen. Mark Frosts Schreibstil ist einfach so leicht und fesselnd, dass man gar nicht merkt, wie die Seiten davon fliegen. Besonders interessant sind die Regeln, die Wills Vater aufgeschrieben hat, und die über die Geschichte hinweg immer wieder in die Handlung eingestreut sind, sodass man leicht den Überblick behält und Wills Handeln nachvollziehen kann. Die Personen sind so lebendig gestaltet und mit sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten: Vom Sportler Nick, der immer einen Scherz auf Lager hat, bis zum Technik-Freak Ajay, der auf seine ganz eigene Weise charmant ist. Es ist wirklich schwer, die Handlung in Worte zu fassen, da es immer wieder neue Überraschungen für den Leser gibt und neue Entwicklungen, die die Geschichte in eine ganz neue Richtung bringen. Besonders gut gefallen hat mir auch, wie die einzelnen Personen Fortschritte mit ihren Fähigkeiten machen und wie ihre Persönlichkeiten sich weiterentwickeln. Die Welt, die Mark Frost geschaffen hat, scheint auf der einen Seite ziemlich abgedreht, doch wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, macht es wirklich Spaß mit Will und seinen Freunden den Campus des Internats zu erkunden oder durch das Niegewesene zu streifen.

Um Paladin Project richtig beschreiben zu können, möchte ich kurz über meinen Freund erzählen, dem ich das Buch zum Geburtstag geschenkt habe und der drei Tage später zu mir kam und mir mit schwarzen Augenringen erzählte, er wäre jetzt mit der gesamten Reihe durch. 😉 Wenn ihr es also noch nicht gelesen haben solltet, schnappt euch das Buch jetzt sofort und fangt an zu lesen.

Band 2: Paladin Project – Im Auge des Feindes
Band 3: Paladin Project – Deine Angst stirbt zuletzt

Imke Wellesen, 17 Jahre


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.