Scythe Band 3 – Das Vermächtnis der Ältesten

Coverfoto Scythe 3
Copyright: Fischerverlage

von Neal Shusterman
Fischer, 2019
gebunden, 607 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9783737355087
19,99 Euro

Achtung Spoiler bzgl. der vorherigen Bände!!

Endura ist untergegangen und mit ihr der Weltrat der Scythe und jede Menge ehrenwerte Scythe wie Scythe Marie Curie.  Technisch gesehen sind Citra und Rowan auch untergegangen, doch diese stecken in dem Tresor auf dem Meeresboden mit den restlichen Scythekristallen für die Ringe und den Roben der Gründer- Scythe. Sie befinden sich in einem toten, aber durch die Kälte konservierten Zustand. Damit sie, falls sie eines Tages gefunden werden sollten, wiederbelebt werden können.

Goddard hat die Macht in Midamerika  als neuer High Blade an sich genommen und sorgt dafür, dass Stück für Stück die anderen Nationen seiner grauenhaften Herrschaft folgen und auch die Quoten abschaffen. Dazu gebietet er, dass um Endura nichts geborgen werden darf, um die Toten zu ehren. Das Scythetum stürzt immer mehr ins Chaos. Doch auch die restliche Welt steht Kopf seit dem Untergang von Endura, denn der Thunderhead hat jeden zum Widerling gemacht und somit allen die Kommunikation zu ihm genommen. Die einzige Ausnahme ist Grayson.  Mit dem Thunderhead in seinem Ohr verfolgt er dessen Ziele und sammelt so viele Tonisten wie möglich um sich, ohne genau zu wissen wofür.

Seit dem Untergang sind 3 Jahre vergangen– bis eines Tages durch die Bergung des Tresors auch Citra und Rowan wieder ans Tageslicht kommen. Sie werden getrennt wiederbelebt und  in einem Staat der Goddard nicht unterstützt. Rowan gilt als Volksmörder, da er laut Goddard die Insel zum Sinken gebracht hat. Citra dagegen ist zu einer Art Legende geworden und mithilfe von Scythe aus anderen Nationen geht sie Stück für Stück an die Öffentlichkeit und deckt einige unschöne Dinge auf.

Alle Parteien arbeiten an ihrem eigenen Plan, um das Gleichgewicht der Welt wiederherzustellen, doch keiner weiß, wer eigentlich genau die Fäden zieht und was fernab jeglicher Zivilisation auf einem Inselatoll geschieht.

Meine Meinung:

Wie auch in den vorherigen Bänden wurde die Sicht einer weiteren Person in Bezug auf den Thunderhead genauer ausgeführt. Diese Dialoge sind wie “Selbstgespräche”, bzw. einer immer neuen Version von sich selbst und ergeben für den Leser eine lange Zeit absolut keinen Sinn, aber wie zuvor versteht sich der Autor Neil Shustermann ausgezeichnet darauf, nur langsam und  Stück für Stück das Rätsel für den Leser zu lösen.

Mir hat es gefallen, dass noch mehr unterschiedliche Nebencharaktere eingeführt wurden, welche der Geschichte noch mehr Tiefe verliehen und alle unbewusst zum Ziel geführt haben. Der Charakter Goddard lässt einen immer wieder nur den Kopf schütteln durch seine Skrupellosigkeit und seine Gier, aber trotzdem ist er genauso wie die anderen Charaktere ausgezeichnet ausgearbeitet.

Leider hat sich die Story immer mehr von Citra und Rowan und auch von Faraday wegbewegt, und mit Grayson wurde ich bis zum Ende nicht ganz warm und auch nicht mit seiner Rolle des Tolls.

Dass die Reihe so enden könnte, hätte ich zu Beginn niemals erwartet. Der Ausgang der Geschichte ist nicht, wie so oft, absolut unrealistisch, sondern aus den Büchern lassen sich viele Lehren auf das heutige Leben anwenden und die Geschichte hat  bei mir für ordentlich Diskussionsstoff gesorgt.

Der dritte Teil ist immer sehr spannend, besonders durch die vielen Rätsel, die man als Leser manchmal zu lange nicht versteht. Dieses Buch kommt vom Spannungbogen her allerdings nicht an das zweite Buch heran, aber es ist trotzdem ein gelungenes Finale.  ACHTUNG SPOILER!

Interessant ist auch die Richtung des “Weglaufens”, für die sich Rowan und Citra am Ende entscheiden, da diese den typischen Heldenfiguren , die ihre ganze Welt retten, widerspricht,

Trotz einiger Makel ein spannendes und gelungenes Finale, wobei die Reihe ideal die Schwächen und Stärken der Menschheit beschreibt.

Lena Weingarten, 21 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.