Stories for future-13 Jugendliche, die etwas bewegen

Coverfoto Stories for future- 13 Jugendliche, die etwas bewegen
Copyright: dtv

von Viviana Mazza
aus dem Italienischen von Sophia
Marzolff
dtv, 2020
Taschenbuch, 224 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3423740562
10,95 Euro

 

Das Buch erzählt 13 wahre Geschichten von Jugendlichen, die gegen die verschiedensten Probleme in unserer Welt kämpfen. Ein Junge namens Kevin Rodriguez hat es z.B. geschafft, in der gefährlichsten Stadt von Honduras zusammen mit Bandenbossen ein Fußballturnier zu organisieren. So mussten die Kinder aus der Stadt nicht wie alltäglich um ihr Leben fürchten, sondern konnten sich einen Tag lang wie „normale“ Kinder fühlen, die einfach nur Spaß haben wollen.

Am Ende jeder Geschichte gibt es noch einen kurzen Text über die allgemeine Situation des jeweiligen Problems und noch ein Länderporträt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da von vielen Problemen berichtet wird, die sonst eher selten thematisiert werden oder von denen man noch nie gehört hat.

Bis auf Emma González habe ich auch von keinem der Jugendlichen zuvor etwas gehört. Das ist auf der einen Seite gut, weil man so sehr viel dazu lernt. Auf der anderen Seite finde ich es schade, dass man noch nie von diesen Helden gehört hat. Umso schöner ist es, dass dieses Buch diesen Jugendlichen eine Stimme gibt und zeigt, dass Greta Thunberg keine Ausnahme ist.

Der Klappentext ist deshalb meiner Meinung nach auch sehr passend: „Diese Geschichten und Taten rütteln auf und berühren. Sie machen Mut, sich der eigenen Kraft bewusst zu werden, sich zu wehren und für die eigenen Zukunft, für Rechte und Träume zu kämpfen.“

Ich würde das Buch Kindern und Erwachsenen gleichermaßen empfehlen. Der lockere Schreibstil sorgt für ein angenehmes Lesevergnügen für zwischendurch.

Sonja Schmitz, 16 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.