Ashes and souls – Schwingen aus Rauch und Gold

Coverfoto Ashes and souls
Copyright: Loewe

von Ava Reed
Loewe, 2. Auflage 2019
gebunden, 380 Seiten
ab 13 Jahren
ISBN 978-3-7432-0251-1
18,95 Euro

Nachdem ihre Mutter gestorben ist, macht sich Mila auf nach Prag, der Stadt, inder sie geboren ist und welche sie laut ihrer Mutter nicht betreten dürfe. Dort sucht sie nach den Spuren der Vergangenheit und nach Antworten. Denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann das Sterben eines Menschen vorhersehen, denn diese Menschen verlieren ihre Farbe und werden grau.

Tariel gehört zu den Ewigen. Wir würden jene Art, zu der er gehört, als Engel beschreiben. Er wohnt im Reich des Lichts. Seine Aufgabe und die seiner Gattung ist es, das Gleichgewicht von Unsterblichkeit und Tod, Gut und Böse, Licht und Schatten zu erhalten. Als ein Ungleichgewicht auftaucht, ist er besessen davon, es zu beseitigen. Nach vielen Jahren taucht dieses in Prag wieder auf.

Asher lebt als Ewiger im Reich der Dunkelheit. Als plötzlich sein Wiedersacher Tariel Interesse an einem Mädchen zeigt, wird Asher aufmerksam. Nur um seinen Feind zu ärgern, nähert er sich dem Mädchen, Mila, an. Doch als er registriert, dass Mila besondere Kräfte besitzt, ist es schon zu spät: Er hätte nicht anfangen sollen, sie lieben zu lernen, und sie hätte mit diesen Kräften nicht leben dürfen. „Ashes and souls – Schwingen aus Rauch und Gold“ weiterlesen

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen

Coverfoto Alles. Nichts. und ganz viel dazwischen
Copyright: ueberreuter

von Ava Reed
ueberreuter, 2019
gebunden, 319 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7641-7089-9
16,95 Euro

 

Viele Dinge sind nicht mehr so, wie sie vorher waren. Auch ich nicht. Ich habe mich verändert und ich bin mir nicht sicher, ob man es rückgängig machen kann. Etwas in mir spielt verrückt. Als würde plötzlich ein Zahnrädchen im Getriebe klemmen und alle anderen Rädchen ins Stocken bringen. Das ganze System ins Chaos stürzen. Mich. Meinen Körper. Mein Leben.

So fühlt sich Lenis Leben an. Noch weiß sie nicht, was es ist und wie sie damit umgehen soll. Sie weiß nur eins: Vorher war sie glücklich und hatte ein unbeschwertes Leben und dann… Ja, was ist dann eigentlich passiert? Jedenfalls ist jetzt nichts mehr so wie zuvor. Und Lenis einziger Wunsch ist, dass es aufhört und dass es ihr wieder besser geht. Noch weiß sie nicht, dass die Diagnose Depressionen und Angststörung lauten wird, dass sie eine Therapie brauchen wird. Aber sie weiß, dass sie Hilfe braucht. „Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen“ weiterlesen

Alles.Nichts.Und ganz viel dazwischen

Coverfoto Alles.Nichts.Und ganz viel dazwischen
Copyright: ueberreuter

von Ava Reed
ueberreuter, 2019
gebunden, 319 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7641-7089-9
16,95 Euro

Woran ich denke? An ziemlich viel und eigentlich nichts.

Leni ist in ihrem letzten Schuljahr und steuert mit großen Schritten auf den  Abschluss zu. Mit ihrer liebevollen Familie und Ihrer verrückten Freundin Emma ist ihr Leben nahezu perfekt.

Doch dann ist sie dabei sich selbst zu verlieren: Es scheint, als würde sie von Angst gefesselt  und Stück für Stück in die Dunkelheit gezogen werden.

Lenis Kopf wird von Fragen überschwemmt und aus dem am Anfang noch kleinen Gefühl, wird plötzliche eine Sache, die Lenis ganze Welt auf dem Kopf stellt. … „Alles.Nichts.Und ganz viel dazwischen“ weiterlesen

Wir fliegen, wenn wir fallen

Coverfoto Wir fliegen, wenn wir fallen
Copyright: ueberreuter

von Ava Reed
Ueberreuter, 2017
gebunden, 304 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-7641-7072-1
16,95 Euro

 

Eine Liste mit zehn Punkten, die erledigt werden muss. Und zwei Menschen, die das tun zusammen sollen. Noel und Yara.

„Das Hauptmerkmal der Vergangenheit? Sie ist vorbei. Das größte Problem daran? Das heißt noch lange nicht, dass sie uns loslässt. Meine Vergangenheit verfolgt mich und bricht jede Nacht über mich herein.“

Als Phil stirbt, hinterlässt er Yara, einem Mädchen, das ihm immer vorgelesen hat, und Noel, seinem Enkel, eine Liste. Auf dieser Liste stehen zehn Dinge, die sie zusammen bewältigen sollen.

Nachdem sie sich zusammengerauft haben, machen sie sich auf den Weg. Zu Beginn hassen sie sich noch, kann sich das im Verlauf der Reise ändern?

Das, was mich am meisten an dem Buch stört, muss ich als Erstes nennen: Es ist irgendwie oberflächlich. Ich konnte mich nicht mit Yara oder Noel identifizieren, obwohl man aus beiden Sichten etwas gelesen hat. Auch ihre Gedanken und Gefühle haben mich kaum überzeugt. „Wir fliegen, wenn wir fallen“ weiterlesen