Wer will schon einen Rockstar?

Coverfoto Wer will schon einen Rockstar?
Copyright: Lyx

von Kylie Scott
Lyx, 2015
Taschenbuch, 384 Seiten
ab 16 Jahre
ISBN 978-3-8025-9504-2
9,99 Euro

 

„Mit Rockstars abhängen erschien mir irgendwie nicht die angemessene Reaktion auf die Erkenntnis, dass ich bald auf der Straße stehen würde. Vielleicht könnte ich eines schönen Tages, wenn ich so richtig gut drauf wäre und fantastisch aussähe, einmal bei ihnen vorbeischauen, um Hallo zu sagen. Doch heute war kein solcher Tag.“

Anne hat einen Horrortag hinter sich. Ihre Mitbewohnerin ist aus ihrer gemeinsamen Wohnung verschwunden und hat dabei alle Möbel mitgenommen. Die Mietschulden hat sie ebenfalls nicht beglichen. Anne weiß nicht, wie es weitergehen soll.

Ihre Freundin überredet sie, mit ihr auf eine Party von Ev und David zu gehen. David ist Mitglied der bekannten Rockband „Stage Dive“. Dort lernt sie auch den Drummer Mal kennen. Mit seinem Humor, den Scherzen und seinem Charme verzaubert er Anne schnell.

Als er dann jedoch am nächsten Tag bei ihr einzieht, merkt sie, dass seine Scherze ernst gemeint waren. Er will bei ihr einziehen, hat die fehlenden Möbel ersetzt und will  Anne eine Beziehung vorspielen! Anne kann es nicht glauben, aber sie lässt sich darauf ein. Dabei muss sie sich immer wieder daran erinnern, dass sie sich nicht in Mal verlieben darf.

Man liest sich schnell in die Welt der Rockstars ein und ich will direkt wieder die anderen Bände lesen! Aus Versehen hatte ich den dritten und vierten Band vorher gelesen. Während des Lesens des zweiten Bands habe ich auf die anderen beiden Geschichten wieder total viel Lust bekommen.

Die Charaktere sind wie man sie aus Band 1 kennt. Besonders Mal mochte ich schon in Band 1, seine Geschichte hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Er ist ein toller Protagonist, der seine Stärken und Schwächen mit Anne zeigt. Zwischendurch ging er mir zwar mit seiner überdrehten Art auf die Nerven, aber das ist eben seine Art Gefühle zu verdrängen. Auch Anne ist eine angenehme Protagonistin, in die man sich als LeserIn gut hineinversetzen kann.

Die Handlungen sind interessant, lustig und frech gestaltet, sodass man seinen Spaß beim Lesen hat. Annes persönliches Problem mit der Mutter war mir allerdings doch etwas zu schnell abgespeist, da hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht. Dennoch war die Geschichte durchgehend mitreißend.

Malcolm wird euch wie Anne um seinen Finger wickeln, also passt beim Lesen auf, aber ich kann euch das Buch trotz Mals Charme wirklich ans Herz legen!

Sarah Schröder, 21 Jahre

Stage Dive-Reihe:
Band 1: Kein Rockstar für eine Nacht
Band 2: Wer will schon einen Rockstar?
Band 3: Rockstars bleiben nicht für immer
Band 4: Rockstars küsst man nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.