Kein Rockstar für eine Nacht

Coverfoto Kein Rockstar für eine Nacht
Copyright: Lyx

von Kylie Scott
aus dem Amerikanischen von Katrin Reichardt
LYX, 2014
Taschenbuch, 352 Seiten
ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8025-9503-5
9,99 Euro

Die Geschichte:

Evelyn Thomas fährt an ihrem einundzwanzigsten Geburtstag zusammen mit ihrer besten Freundin Lauren nach Las Vegas. Dort wacht sie nach einer durchfeierten Nacht in ihrem Hotelzimmer neben einem ihr unbekannten, aber sehr gutaussehenden Mann auf. Nach kurzer Zeit stellt sie fest: Er ist seit gestern Nacht ihr Ehemann. Doch sie kann sich an nichts mehr erinnern, hat einen totalen Filmriss. Enttäuscht von ihrer Reaktion haut ihr neuer Mann wütend ab. Ev beschließt, dass es am besten ist,  alles zu vergessen, wieder nach Hause zu fliegen und die Scheidung einzureichen. Sie hat doch einen ganz anderen Plan für ihr Leben! Doch leider muss sie auf dem Rückweg feststellen, dass sie nicht mit irgendeinem gutaussehenden Mann verheiratet ist, sondern mit dem Gitarristen der bekannten Rockband Stage Dive, David Ferris. Das führt natürlich zu großem Presserummel um ihre Person. Deswegen kann sie nicht in ihrer kleinen Heimatstadt Portland bleiben und so holt sie ihr frischgebackener Mann mal eben zu sich nach Los Angeles. Evelyn taucht in eine Welt ein, die viel prunkvoller, aber auch viel düsterer als ihre eigene sein kann. Kann und wird sie das alles mit ihrem Ehemann durchstehen, oder ist ihr neues Leben noch schneller vorbei, als es angefangen hat?

Meine Meinung:

Eine leichte und doch ans Herz gehende Liebesgeschichte. Mir gefällt die Idee mit der plötzlichen Hochzeit, obwohl es doch irgendwie sehr unwirklich scheint. Aber eigentlich ist betrunken in Las Vegas ja alles möglich. Die Protagonistin ist eigentlich das Mauerblümchen und so haben wir ein klassisches Klischee aus Liebesromanen: Mauerblümchen verliebt sich in heißen, beliebten Typen. Der Unterschied: Man kann am Anfang nicht wirklich von Liebe sprechen. Immerhin erinnert sich Ev nicht mal an ihre Hochzeit. Ich mag es, wie sich die Geschichte danach entwickelt hat. Es war immer leicht und flüssig zu lesen und hatte so einige amüsante Stellen, die zum Schmunzeln angeregt haben. Viele Dialoge zwischen David und Ev sind sehr lustig, weil sie in seiner Gegenwart nur selten ihre Zunge im Zaun halten kann. Es gibt viel Streit in ihrer „Ehe“, was das Buch besonders macht, denn es ist dann doch nicht so ein 08/15 Liebesroman, wie man es vielleicht erwarten würde.

Die Geschichte ist individuell und hält einige erotische Szenen für die Leser bereit. Also bietet die Geschichte einen Rundumschlag: Liebe, Humor, Erotik und andere intensive Gefühle.

Kleiner Tipp von meiner Seite: Lest nur den Buchrücken und nicht die Inhaltsangabe, die auf der Innenklappe steht. Die hat nämlich nicht viel mit dem Inhalt zu tun und verdreht einige Tatsachen. Zum Beispiel wird Ev ganz anders dargestellt, als sie wirklich ist. Sowas stört mich immer und damit ihr euch hinterher nicht ärgert, soll euch das eine Warnung gewesen sein.

Mein Fazit lautet also: Es ist eine schöne Geschichte, die gut unterhält und, die man gut und schnell zwischendurch lesen kann.

Carolin Wallraven, 18 Jahre


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.