Swallows – The connected souls

Coverfoto Swallows
Copyright: sweek

von Sarah Schröder
sweek, 2018
Taschenbuch, 424 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 9789463676724
14 Euro

Bei Swallows handelt es sich um ein Buch, wo es mir ganz besonders am Herzen liegt, es für euch zu rezensieren. Es wurde nämlich von einem Mitglied aus unserem Moerser-Jugendbuch-Jury-Vorbereitungsteam geschrieben. Weil ich total davon begeistert bin, dass eine 19-Jährige ihr erstes Buch veröffentlicht hat, möchte ich meine Begeisterung gerne mit euch teilen.

 Die Geschichte:

Fiona zieht für ein Auslandsemester zusammen mit ihren beiden Freundinnen Marlene und Anne nach England. Voller Vorfreude kommen die drei Mädels an, doch es erwartet sie der absolute Horror! Die Wohnung liegt in einem abgelegenen runtergekommenen Viertel und ist überhaupt nicht so wie auf den Bildern im Internet. Und zu allem Überfluss wohnt direkt gegenüber eine Jungs-WG, die jeden Abend eine Party schmeißt. Doch das ist noch längst nicht alles: Hayden, das größte Arschloch aller Zeiten, lebt auch in besagter Wohngemeinschaft. Er ist furchtbar unfreundlich zu Fiona und scheint sie von Beginn an zu hassen. Ihr geht es nicht anders, wenn da nicht diese unverschämt grünen Augen und sein gutes Aussehen wären. Aus unerklärlichen Gründen fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Was sie nicht weiß: Hayden ist gefährlich und schon bald wird sie in seine dubiosen Machenschaften verwickelt.

Meine Meinung:

Ich bin ein absoluter Fan von Hayden und Fiona! Die beiden sind wie Feuer und Wasser – grundverschieden, aber den einen kann man sich ohne den anderen nicht vorstellen. Es gibt viele witzige Dialoge zwischen den beiden und ihre Geschichte ist mitreißend. Man will unbedingt wissen, ob die zwei zusammenfinden und zusammenbleiben können.

Aber die Love-Story der beiden steht nicht nur im Vordergrund. Es ist immer noch ein Fantasy-Buch, von dessen Geschichte ich sehr überzeugt bin. Es geht mal um was anderes, ist erfrischend und bietet neue Ideen. Ich will euch nicht verraten, auf welche „Wesen“ ihr in diesem Buch stoßen werdet, denn die Geschichte ist so angelegt, dass man es erst nach und nach erfährt. Noch ist der Fantasy-Anteil eher gering, doch für den nächsten Teil kann ich mir ein Eintauchen in Haydens Welt gut vorstellen und ich denke, dass wir dann noch mehr erfahren werden!

Der Einstieg in die Geschichte des ersten Teils sollte aber jedem leichtfallen. Es passiert noch nicht allzu viel und man lernt die Figuren besser kennen. Aber keine Angst, dass es langweilig wäre! Gegen Ende wird es super spannend, es wartet eine überraschende Wende und das Finale ist so gestaltet, dass man den nächsten Teil am liebsten sofort lesen will!

Mir hat das Debut unserer Sarah wirklich sehr gut gefallen und an dieser Stelle muss ich nochmal sagen, wie beeindruckt ich bin, dass sie das in unserem Alter geschafft hat. Hut ab!

Carolin Wallraven, 19 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.