Winterhaus

Coverfoto Winterhaus
Copyright: Freies Geistesleben

von Ben Guterson
aus dem Englischen von Alexandra Ernst
Freies Geistesleben, 2018
gebunden, 408 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7725-2891-0
20,00 Euro

„Das Haus ist abgeschlossen. Beiliegend findest du eine Fahrkarte für den Zug um 18.20 Uhr in Richtung Norden. Setz dich in den Zug und steig morgen früh in Sternhaven aus. Am Busbahnhof liegt eine weitere Fahrkarte für dich. Nimm den Bus, der zum Hotel Winterhaus fährt. Dort erwartet man dich. Hier sind noch 3 Dollar, falls du unterwegs irgendwas brauchst. Pass auf, dass du niemandem auf die Nerven gehst!“

Elizabeth ist fassungslos. Der Brief, der sie mutterseelenallein an einen unbekannten Ort schickt, klebt an der Haustür, als sie von der Schule kommt. Und das einen Tag vor den Weihnachtsferien! Wie können Tante Purly und Onkel Burlap ihr das nur antun! Die beiden haben Elizabeth nach dem Tod ihrer Eltern in ihrem bescheidenen Haus bei sich aufgenommen, aber ein herzliches Verhältnis haben sie nie zu ihr gehabt. Und jetzt das! Elizabeth packt also den Plastikbeutel mit ein bisschen Wechselwäsche, den die beiden ihr auch noch vor die Tür gelegt haben, und trottet zum Bahnhof.

Auf der langen Reise nach Winterhaus wird sie immer wieder von einem fremden Ehepaar beobachtet, beide ganz in Schwarz gekleidet und beide mit stechenden bösen Augen. Doch Elizabeth zwingt sich dazu, keine Angst vor ihnen zu haben. Und als sie endlich nach vielen Stunden in Winterhaus ankommt, erwartet sie dort eine große Überraschung.

Der Besitzer des Hotels stellt  sie unter seinen persönlichen Schutz, seine Freundin, eine reizende Bibliothekarin, zeigt Elizabeth die Schätze der riesigen Bibliothek und zwei alte Herren laden sie ein, ein Superpuzzle mit ihnen zu lösen. Und Freddy, der gleichaltrige Junge an ihrem Tisch, will ihr sofort das alte, verwinkelte Hotel zeigen.

Doch so friedlich und herrschaftlich wie Winterhaus auf den ersten Blick wirkt, ist es nicht. Es gibt eine sehr verzweigte und verzwickte Familiengeschichte mit dunklen Geheimnissen und viel Magie. Und Elizabeth hat immer öfter ein merkwürdiges Gefühl, das sie nicht abschalten kann und das seltsame und gefährliche Dinge in ihrer Umgebung geschehen lässt. Sie findet ein altes Buch mit einem Geheimcode, sie entdeckt ein rätselhaftes Bild mit einer verschlüsselten Botschaft, und sie muss immer wieder dem schwarz gekleideten Ehepaar mit dem stechenden Blick ausweichen, die sie in eine Falle locken wollen.

Und was haben die blutroten Lichter und der riesige Bücher-Koffer, der aussieht wie ein Sarg, mit all dem zu tun? Elizabeth macht sich auf eine abenteuerliche und manchmal ziemlich gruselige Suche…

Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Sie ist spannend, hat viele neue und wunderbare Ideen und regt den Leser an,  sich mit Elizabeth auf eine magische und geheimnisvolle Reise tief ins Innere einer uralten Familiengeschichte zu begeben, die voller seltsamer Rätsel steckt.

Elizabeth ist ein kluges, mutiges und sehr wissbegieriges Mädchen, sie liebt Rätsel und Wortspiele,  ist eine gute Beobachterin und lässt sich nie ablenken, wenn sie eine Spur gefunden hat.

Ihr Tischnachbar Freddy ist ihr eine große Hilfe, auch wenn er eigentlich denkt, dass Elizabeth manchmal zu weit geht und die alten Familiengeheimnisse lieber ruhen lassen sollte. Aber in der Not ist er ein treuer Freund, der sie beschützt und ihr hilft.

Der Autor hat einen tollen, leicht lesbaren Schreibstil, er legt viele falsche Fährten und deckt erst im packenden Finale auf, wie alles zusammenhängt.

Auch das Cover ist wunderschön gestaltet, der Schutzumschlag zeigt Winterhaus von außen, und durch die offenen ( ausgeschnittenen) Fenster schaut man den Personen, die direkt auf den Buchdeckel gezeichnet sind, mitten ins Gesicht. Die Schwarzweiß-Zeichnungen im Buch selbst passen  sehr stimmungsvoll zur Geschichte. Auch die Kapitelüberschriften mit ihren interessanten Wortleitern sind ein eigenes Puzzleteil zur Lösung, aber man braucht ein bisschen, bis man sie wirklich versteht.

Alles in allem ist das Buch ein Volltreffer! Für Jungs, für Mädchen, für Erwachsene, für Code-Entschlüsseler, für Gruselfans und Krimiliebhaber, kurz für alle, die gute Unterhaltung zu schätzen wissen.

Monika H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.