Anouks Spiel

Coverfoto Anouks Spiel
Copyright: ueberreuter

von Akram El-Bahay
ueberreuter, 2020
gebunden, 341 Seiten
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7641-5168-3
14,95 Euro

 

»Noch fünf.« Ihre Mutter und ihr Vater zählten, als
gälte es, den Start einer Weltraumrakete anzusagen.
»Drei. Zwei.« Anouks Herz klopfte im Takt schnell und laut. »Eins.« Ein Schrei. Maya.

 

Anouk ist außer sich vor Wut. Seit dem Maya auf der Welt ist, dreht es sich ständig nur noch um Maya. … Maya hier, Maya da. Wieso musste ihre kleine Schwester ihr immer die Momente mit ihren Eltern vermasseln? Und jetzt auch noch ihren eigenen Geburtstag!

Ist es in solchen Fällen falsch, sich seine Eltern zurück zu wünschen?Ich wünsche mir, dass meine Eltern nur noch mir und nicht mehr Maya gehören.
Für einen Moment war es ganz still. Dann donnerte es so heftig, als würde etwas die Welt in zwei Teile zerschlagen.‘

Als dann Maya aber wirklich verschwindet, gerät Anouks komplette Welt aus den Fugen. Das Einzige, was ihr bleibt, ist ein seltsames Spiel mit ihrem Namen und ein Affe, der ihr sagt, dass Anouk den dunklen Prinzen im Spiel schlagen muss, um ihre kleine Schwester zurückzubekommen. Wenn es Anouk aber nicht schaffen sollte gegen den dunklen Prinzen zu gewinnen, so verliert Anouk Maya und ihr Herz für immer.

Anouk ist in mitten einem Spiel voller Intrigen und Verrat. Allein sie muss mit jedem ihrer Züge Weisheit, Tapferkeit, Mitgefühl und Raffinesse beweisen. Bis sie schließlich vor einer Entscheidung steht, die ihr Leben zum zweiten Mal verändert…

Wird Anouk es schaffen, lebend durch das Spiel (und dazu noch schneller als der dunkle Prinz) zu kommen und richtige Entscheidungen zu treffen? Schließlich ist der dunkle Prinz ihr stets einen großen Schritt voraus. …

Meine Meinung:

Zuerst einmal muss ich unbedingt etwas ganz Wichtiges loswerden:

Pan? Wenn du das liest…. Ja, ich weiß es heißt „Pan troglodytes“ oder „Schimpanse“ und nicht nur „Affe“. Jaja. Nun, tut mir leid 😉

Akram El-Bahay hat mit „Anouks Spiel“ eine so ausgefallene Welt erschaffen, dass ich Seite für Seite mit großen Augen und einem großen Lächeln dasaß. Nun, sind wir mal ehrlich bei dem unschlagbaren Geruch der Zimtschnecken (die ich auch wirklich durch die Seiten gerochen habe), dem süßen Xylem (oder sollte ich lieber den vielen süßen Xylems sagen?) und Pan als Spielbegleiter ist das kein Wunder!

Nicht nur das ganze Szenario der Rollen steht im Vordergrund, sondern auch wirklich, was wir von jeder einzelnen, noch so kleinen Rolle herausziehen und lernen können. Denn wer zwischen den Zeilen liest, der erkennt, dass mehr als die Moral eines unberechenbaren Herzenswunsches drin steckt!

Besonders schön ist, wie ich finde, die Gestaltung des Covers. Wie ihr bestimmt schon wisst, liebe ich es, wenn  hin,die Covergestaltung die Seiten von außen widerspiegelt: Die vier Farben deuten nicht nur auf die vier Regionen bzw. Gebiete hin, die zu meistern sind, sondern auch auf Anouks Lieblingsfarben. Außerdem ist diese alte Umrahmung extra so gestaltet worden, dass es wirklich so wie ein uraltes Spiel aussieht.

Zudem denke ich, dass man so erzielen wollte, dass das Buch sowohl für Mädchen, als auch Jungen ansprechend ist. (Wie ich finde, besonders gelungen!)

Ich kann diesen unglaublich leichten, lustigen und etwas orientalischen Schreibstil gar nicht oft genug ansprechen! Meinerseits ein besonders großes Lob an den Autor, der es geschafft hat, einen Schreibstil zu entwickeln, der sowohl für jüngere Leser, wie auch für ältere und zum Vorlesen nahezu perfekt geschaffen ist.

Bengisu Bor, 15 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.