Die längste Nacht

Coverfoto Die längste Nacht
Copyright: Arena

von Isabel Abedi
Arena, 2016
Gebunden, 408 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-401-06189-4
19,99 Euro

 „Wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst – aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, wer du bist.“

Vita fährt mit ihren beiden besten Freunden durch Europa und landet zufällig in dem kleinen italienischen Dorf Viagello. Der Ort strahlt für sie eine merkwürdige Anziehungskraft aus und als der Seiltänzer Luca auftaucht, verstärkt sich dieses Gefühl nochmal. Dann finden Luca und sie etwas heraus, das sie tief in ihre Vergangenheit und Erinnerungen führt, an deren Ende etwas steht, was vor langer Zeit in Viagello geschah…

Ich persönlich finde das Buch super, da man von Anfang an nicht weiß, was als nächstes passieren wird. Mir hat auch der Schreibstil von Isabel Abedi gut gefallen. Sie beschreibt viel, wodurch man einen besseren Eindruck des Ortes und der Personen, die alle unterschiedlich und besonders sind, bekommt. Auch kommt die Geschichte aus der Sicht einer 17-jährigen sehr authentisch und glaubhaft rüber.

Das Cover gefällt mir, wie die der anderen Jugendbücher von Isabel Abedi, wieder sehr gut, auch wenn es nicht direkt mit der Geschichte zusammen passt. Insgesamt finde ich das Buch sehr gut.

 

Mara Frohreich, 14 Jahre

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.