Golden Dynasty Reihe

Coverfoto Golden Dynasty
Copyright: mtb

von Jennifer L. Armentrout
aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky und Barbara Röhl
mtb Verlag
Taschenbücher, ca 400 Seiten
ab 16 Jahren
je 12,99 Euro

 

Hier geht es um die Golden Dynasty-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Ich habe euch den Inhalt von allen 3 Bänden nacherzählt, allerdings ohne etwas vorwegzunehmen. Das liegt daran, dass man die Bände auch einzeln lesen könnte, doch die gesamte Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen ist sinnvoller, um sich nicht die Überraschung verderben zu lassen. Meine Meinung habe ich spoilerfrei zu allen drei Bänden verfasst, sodass ihr sie gefahrlos lesen könnt.

 

Band 1: Größer als Verlangen
ISBN: 978-3-95649-868-8

Julia tut eigentlich nie etwas Unüberlegtes. Und ausgerechnet die einzige Entscheidung, die sie ganz spontan gefällt hat, führt sie in einen anderen Bundesstaat, wo sie als persönliche Pflegerin für jemanden arbeiten soll. Erst weiß sie nicht für wen, doch dann stellt sich heraus, dass ihr Arbeitgeber die mächtigste und reichste Familie Amerikas ist: die de Vincents. Und einen von ihnen, Lucian de Vincent, hat sie vergangene Nacht schon kennengelernt. Sehr intim kennengelernt. Er hat sie ausspioniert! Julia ist empört, nimmt den Job aber an, in der festen Absicht, Lucian zu ignorieren. Schnell stellt sie fest, dass er nicht die einzige Bedrohung auf dem Anwesen darstellt, auf dem schon so viele Menschen ums Leben gekommen sind. Einige davon erst vor kurzer Zeit.

 

Coverfoto Größer als verlangen
Copyright: mtb

Band 2: Brennender als Sehnsucht
ISBN: 978-3-7457-0011-4

 

Nikki kehrt nach langer Zeit zurück auf das Anwesen der de Vincents. Ihre Eltern arbeiten schon lange für diese reiche Familie und als Kind hat sie den Großteil ihrer Zeit dort verbracht. Damals hat sie unglaublich für den mittleren der drei Brüder, Gabriel, geschwärmt. Sie hatten nur eine Nacht zusammen. Der Altersunterschied ist recht groß und Gabe betrachtet Nikki immer noch als einen der schlimmsten Fehler, die er je begangen hat. Nun ist Nikki gezwungen zurückzukehren, um ihre Eltern zu unterstützen und gerät erneut unter den Einfluss von Gabes Anziehungskraft. Damit setzt sie sich einer großen Bedrohung aus, die weder ihr noch irgendjemandem sonst bewusst ist.

 

Coverfoto Stärker als Begehren
Copyright: mtb

Band 3: Stärker als Begehren
ISBN: 978-3-7457-0025-1

 

Rosie begegnet eines Tages zufällig Devlin de Vincent. Dem Devlin, der zu den reichsten der Reichen gehört, unverschämt gut aussieht und einfach nur unverschämt ist. Nach dieser einen Begegnung laufen sie sich immer häufiger über den Weg, zwischen ihnen fliegen die Fetzten und es knistert gewaltig. Jedes Mal liegt eine seltsame Spannung in der Luft. Das kann Rosie gut beurteilen, denn mit seltsamen Spannungen kennt sie sich aus. Sie ist Geisterjägerin und hat daher ein großes Interesse an dem Anwesen der de Vincents. Denn dort soll es angeblich spuken. Doch als sie mit Devlin versucht darüber zu sprechen, macht er dicht. Schon bald wird Rosie klar, dass der stille, grimmige Mann viel zu verbergen hat und einfach jemanden braucht, mit dem er die Last, die er zu tragen hat, teilen kann.

Meine Meinung:

Ich bin auf die Reihe aufmerksam geworden, weil sie von meiner Lieblingsautorin, Jennifer L. Armentrout ist. Ich habe sie gekauft, gelesen und gemocht. Wie alles von ihr. Es ist nicht ihre beste Reihe, aber eine gute, die mit jedem Band besser wird.

Band 1 hat mir tatsächlich noch am wenigsten gefallen. Warum ich trotzdem drangeblieben bin? Nun ja, die Handlung der drei Teile ist gut miteinander verwoben und die endgültige Auflösung aller Verbrechen erfolgt erst im letzten Teil. Ich war also neugierig. Außerdem gerate ich bei Jennifer L. Armentrouts Schreibstil immer in einen Sog, der mich irgendwie nicht mehr loslässt. Wenn ich alle Teile einer Reihe zur Hand habe, muss ich auch alle drei Bücher hintereinander lesen.

Was mir an Band 1 nicht gefallen hat, kann ich so genau gar nicht sagen. Irgendwie ist die Chemie zwischen Julia und Lucian nicht ganz bei mir angekommen. Es gab einige heiße Szenen (die gibt es übrigens in allen Büchern, also ist es nur was für ältere Leser*innen), aber die Beziehung, das Zwischenmenschliche, hat mir ein bisschen gefehlt. Das könnte unter anderem auch daran liegen, dass die Bücher aus Sicht der dritten Person geschrieben sind. Zu Anfang hat mich das richtig irritiert, weil ich gerade Liebesromane lieber aus der ich-Perspektive lese. Nach und nach habe ich mich aber daran gewöhnt und man bekommt trotzdem einen sehr guten Einblick in die Gedanken der Protagonisten. Denn es wird immer aus der Sicht von beiden erzählt. Gerade bei den ganzen Geheimnissen, die die de Vincent-Brüder zu verbergen haben, war das sehr interessant. Hier hat es sich gut die Waage gehalten. Es wurde einiges angedeutet, aber es brauchte immer eine Weile, bis es auch aufgelöst wurde. Das hat Spannung erzeugt. Spannung gibt es in den drei Büchern genug, denn es geht um die tiefsten Familiengeheimnisse und dunkelsten Taten. Einiges war mir manchmal etwas zu viel. Vor allem im ersten Band, aber ich habe mich dran gewöhnt und fand es am Ende einfach nur noch spannend. Einige Vermutungen, die ich angestellt hatte, waren sogar richtig, aber dafür gab es im letzten Teil eine umso größere Überraschung. Der letzte Teil ist übrigens mein Lieblingsband. Ich hatte erst Sorge, dass er mir nicht gefallen könnte, weil es um den unnahbaren Devlin geht. Doch gerade das war das Faszinierende. In seine Gedanken abzutauchen hat bewirkt, dass man ihn viel besser versteht und Mitleid mit ihm hat. Er und Rosie haben als Paar einfach sehr gut zusammengepasst. Außerdem hat mir der übernatürliche Touch, den besonders diese Handlung hatte, super gefallen. New Orleans ist einfach auch ein super Ort für so eine Geschichte. Es hat sich richtig stimmig angefühlt.

Der zweite Band hat mir auch gut gefallen. Hier mochte ich Gabe am liebsten. Er ist wirklich ein toller Kerl und der netteste der de Vincents. Auch er hat viele falsche Entscheidungen getroffen und Dinge getan, die nicht in Ordnung sind, doch bei ihm hatte ich als einzigem das Gefühl, dass er sie auch wirklich bereut und dass er nicht nur sein Geld nutzen will, um sich freizukaufen. Das ist nämlich so eine Sache bei der Reihe. Die Brüder scheinen über allem zu stehen, weil sie so viel Geld haben und ihre Freundinnen akzeptieren ihre Missetaten scheinbar einfach so. Ich habe da lange drüber nachgedacht, ob ich das so in Ordnung finde. Ich verstehe die Rechtfertigungen und sehe es irgendwo tatsächlich genauso. Außerdem glaube ich fest daran, dass viele Menschen genauso handeln und diese Taten vergeben würden. Ich für meinen Teil war halt nur noch nicht in solch einer Situation.

Ein bisschen Kritik muss ich auch noch loswerden: Da ich alle drei Teile hintereinander gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass sich einige Szenen, vor allem die erotischen, in der Beschreibung sehr geähnelt haben. Entweder hat das zu bedeuten, dass die drei Brüder einfach nur sehr ähnliche Vorlieben haben oder der Autorin ist zwischenzeitlich die Fantasie ausgegangen. Zu ihren Gunsten muss ich natürlich sagen, dass ich die Bücher jetzt innerhalb von wenigen Tagen gelesen habe und ihr das beim Schreiben gar nicht aufgefallen sein könnte, weil da mehr Zeit zwischen lag.

Zum Schluss noch ein kurzes Wort zu der Bearbeitung der Bücher: In allen drei Bänden sind mir ziemlich viele Fehler aufgefallen und die Seiten waren nicht immer so gut gesetzt. Wenn es einen Perspektivwechsel gab, wurde dieser nur durch einen Abschnitt angezeigt. Diese Lücke ist manchmal, wenn sie am Ende der Seite war, nicht aufgefallen und ich war dann jedes Mal kurzzeitig verwirrt. Ich mag Dinge nicht, die meinen Lesefluss unterbrechen und diese beiden haben aber leider dazu beigetragen.

Mein Fazit zu der Reihe lautet: Sie ist düster, spannend und sexy. Manchmal ein bisschen unrealistisch und heftig, aber dafür entführt sie einen in eine andere Welt. Ich habe das Lesen genossen und konnte die Bücher jeweils nur schwer aus der Hand legen.

 

Carolin Wallraven, 21 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.