Her wish so dark – Das Reich der Schatten

Coverfoto Her wish so dark
Copyright: Ravensburger

von Jennifer Benkau
gebunden, 536 Seiten
Ravensburger, 2021
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-473-40198-7
19,99 Euro

Wenn ein Mensch in Nemija verflucht wird, landet er im Reich der Daema. Im Reich des dunklen Lords, des Lords der Daema. Die Daema sind Kreaturen, ohne den geringsten Funken Menschlichkeit. Sie sind brutal und grausam. Die Verfluchten landen in den Fängen des Daemalords und wenn sich kein Suchender auf den Weg macht um sie zu retten, sind sie auf ewig an das Reich der Daema gebunden und werden selber Teil davon.

Als Laires Verlobter Desmond verflucht wird, ist für sie klar, dass sie mit allen Mitteln versuchen wird, ihn zu retten. Denn auch, wenn sie nicht aus Liebe heiraten, haben sie doch geschworen, immer für einander da zu sein. Unerwartet schließen sich Vicka und Jero ihr an und die Drei machen sich auf den Weg ins Daemareich. Unterwegs treffen sie auf Alaric. Ausgerechnet Alaric! Er hat Laires Herz gebrochen und ihr Leben zerstört und doch scheint es, als müsste sie ihm vertrauen, um ihren Weg fortsetzen zu können.

Natürlich bringt das ihre Gefühle ganz schön durcheinander. Sie hatte sich geschworen, ihn nie wieder an sich heran zu lassen. Und sie wird Desmond heiraten. Dennoch sehnt sie sich mehr und mehr nach seiner Nähe. Noch verwirrender ist jedoch das Reich der Daema. Ein Reich, dass mit deinen Gefühlen und Wünschen spielt. Grausam, gefährlich und doch wunderschön…Werden die vier Gefährten es schaffen, die Burg des Daemalords zu erreichen und können sie Desmond befreien? Oder werden sie auf ewig im Reich der Daema gefangen bleiben und selbst zu jenen abscheulichen Kreaturen werden?

Dieses Buch ist wirklich unglaublich spannend geschrieben. Laires Entscheidung, sich auf den Weg ins Daemareich zu machen, alles hinter sich zu lassen um Desmond zu retten, ist sehr mutig. Ebenso mutig wie Vicka und Jero, die sich ihr ohne zu zögern anschließen. Als dann auf dem Weg Alaric auftaucht, wird es richtig interessant. Die Dynamik zwischen Laire und Alaric ist wirklich spannend zu verfolgen. Alaric hat ihr Vertrauen in der Vergangenheit auf übelste Weise gebrochen, aber sie brauchen ihn, um ins Reich der Daema zu gelangen.

Ich persönlich fand es sehr unterhaltsam zu verfolgen, wie sie sich immer wieder fast an die Kehle gehen und doch nach wie vor etwas für einander zu empfinden scheinen. Diesbezüglich hat mir ebenfalls gut gefallen, dass sich die Erzählperspektiven immer wieder abwechseln, wodurch man einen besseren Einblick in beide Charaktere erhält. Am besten jedoch hat mir das Reich der Daema gefallen.

Diese Welt hat mich völlig in ihren Bann gezogen. Die Daema sind furchterregende Kreaturen und so ziemlich alles in ihrem Reich will einen umbringen, aber trotzdem ist es wunderschön. Es gibt weder Sonne noch Mond, dafür leuchten die Blüten der Blumen. Die Dimensionen sind nicht wie man sie aus unserer Welt kennt, sondern folgen einer ganz eigenen Dynamik. Und auch wenn das Reich mit den Ängsten spielt, landet man am Ende genau da wo, man hin wollte. Man muss nur seinen Wünschen folgen und dem Reich vertrauen, auch wenn das grade zu Beginn natürlich nicht so einfach ist. Diese Welt hat ihren eigenen Willen und es ist einfach beeindruckend sie zu erkunden!

Sky Opiolka, 19 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.