Carry On

Coverfoto Carry On
Copyright: Wednesday Books

von Rainbow Rowell
Taschenbuch, 521 Seiten
Wednesday Books, 2017
ab 14 Jahren
ISBN: 978-1-250-13502-5
US $10,99

Englische Originalausgabe

Simon Snow ist der Außerwählte. Der stärkste Magier, der jemals existierte und jemals existieren wird. Seine Aufgabe ist es, “den Schatten” zu besiegen. Der Schatten greift seit vielen Jahren die Welt der Magier an und hinterlässt “Magielose Orte.”  Magier, die diese Orte betreten, werden verrückt, da sie es nicht gewohnt sind, keine Magie um sich herum zu haben. In der Zauberschule Watford soll Simon lernen mit seiner Magie umzugehen. Und genau da liegt das Problem. In ihm ist diese unendliche Quelle an Magie, aber er kann sie nicht nutzen.

Seine Zauberkräfte sind bestenfalls mäßig, aber wenn er die Kontrolle verliert, geht er hoch wie eine Bombe. Im Kampf ist das natürlich sehr nützlich, aber im Alltag bringt das leider gar nichts. Kurz gesagt, Simon ist der schlimmste Auserwählte, den es geben könnte. Der Meinung ist zumindest sein Zimmergenosse Baz. Aber Baz ist böse. Er ist ein Vampir, ein Monster und Simons geschworener Erzfeind.

Doch dann taucht Baz am Anfang des neuen Schuljahrs nicht auf. Stattdessen bekommt Simon Besuch von einem Geist, der sich als die Mutter von Baz entpuppt. Sie enthüllt, dass ihr Tod nicht die Schuld “des Schattens” war und gibt ihm die Aufgabe, ihren wahren Mörder zu finden. Als Baz endlich wieder da ist, schließen die beiden einen Waffenstillstand. Simon wird Baz dabei helfen, den Mörder seiner Mutter zu finden, dafür wird Baz ihm dabei helfen, herauszufinden, was genau es mit dem Schatten auf sich hat.

Eine spannende Jagd beginnt und irgendwann weiß niemand mehr so genau, wem er eigentlich vertrauen kann. Der Magier, der Simon zu seinem Erben gemacht hat, scheint nicht mehr ganz so gut zu sein, wie Simon immer dachte und Baz nicht mehr ganz so böse, wodurch Simon keine Ahnung hat, was er eigentlich fühlen soll. Wird er das Mysterium am Ende lösen können und die Welt der Magier retten?

Dieses Abenteuer ist unglaublich spannend zu verfolgen und wahnsinnig witzig geschrieben. Grade am Anfang, als Baz nicht in Watford auftaucht, ist es fast schon zum Totlachen, wie Simon immer unruhiger wird, da er fast wahnhaft überzeugt davon ist, dass Baz irgendwas plant. Er sucht das ganze Schulgelände Nacht für Nacht ab und versucht Baz zu finden, dabei ist der, wie Simon auch eigentlich weiß, noch nicht mal in Watford angekommen.

Als sie dann den Waffenstillstand beschließen, ist es sehr interessant zu sehen, wie sich die Dynamik zwischen den beiden ändert. Zu Beginn streiten sie sich ständig, aber nach und nach lernen sie einander mehr oder weniger zu vertrauen und, auf einmal sprießen zarte Gefühle zwischen den beiden. Es ist so spannend zu beobachten, wie sie sich langsam näher kommen, da beide nicht wirklich gewohnt sind, so über den anderen zu denken. Aber da ist diese Anziehungskraft zwischen den beiden und irgendwann müssen sie sich eingestehen, dass der andere keinen bösen Plan hat, sondern dass sie tatsächlich ehrlich ineinander verliebt sind.

Natürlich macht diese Beziehung ihre Lage nicht wirklich leichter. Die Welt der Magier steht kurz vor einem Krieg und die Familie von Baz ist nicht wirklich ein Fan von Simon und dem Magier. Trotzdem lernen die beiden, aneinander festzuhalten, was wirklich schön zu verfolgen ist.

Besonders gut hat mir außerdem gefallen, dass die Geschichte aus der Sicht mehrerer Figuren geschrieben ist. So erfährt man als Leser wahnsinnig viel auch über die Vergangenheit von zum Beispiel Simon oder dem Magier. Manchmal bringt einen das in eine ziemliche Zwickmühle, da man Sachen über den Magier erfährt, die Simon nicht weiß und die vielleicht eher ein Indiz dafür wären, dem Magier nicht bedingungslos zu vertrauen. Generell kann man immer wieder Theorien über einzelne Charaktere aufstellen und gucken, ob sie sich im Laufe der Geschichte bewahrheiten, was super unterhaltsam ist und mir wirklich sehr gut gefallen hat.

Sky Opiolka, 19 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.