Young elites Band 3 – Die Herrschaft der Weißen Wölfin

Coverfoto Young elites 3
Copyright: Loewe

von Marie Lu
aus dem Amerikanischen von Sandra Knuffinke und Jessika Komina
Loewe, 2018
gebunden, 350 Seiten
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7855-8416-3
18,95 Euro

 

Vor einem Jahr hat Adelina den Thron von Kenettra bestiegen. Seitdem kann sie nicht genug bekommen. Ständig ist sie auf neuen Eroberungszügen durch das Land und lässt dabei eine Spur von Zerstörung und Leid hinter sich. Die Herrschaft der Weißen Wölfin ist keine friedliche Herrschaft. Sie ist geprägt von Angst und Not. Doch Adelina hat das erreicht, was sie sich gewünscht hat: Sie sitzt auf dem Thron, wird von allen gefürchtet und hat den Gezeichneten ihre Rechte zurückgegeben. Unter ihrer Herrschaft werden die Ungezeichneten unterdrückt und genauso misshandelt, wie sie damals die Malfettos behandelt haben. Adelina hat ihre Rache bekommen. Doch glücklich ist sie deswegen noch lange nicht. Jeden Tag wird ein Mordanschlag auf sie verübt. Ihr Volk liebt sie nicht und folgt ihr nur aus Angst. Ihre Schwester Violetta hat sie verlassen und seitdem wird sie immer häufiger von ihren dunklen Illusionen verfolgt, hat Albträume und sieht all jene, die sie getötet hat.

Nicht einmal ihre treuen Begleiter, ihre Rosen, können sie davor beschützen. Eines Tages erreicht Adelina ein Hilferuf von den Dolchen und ihrer Schwester. Die ganze Welt ist in Gefahr und nur mit Adelinas Hilfe kann die Welt und ihrer aller Leben gerettet werden. Schon bald steht sie vor einer schwierigen Entscheidung. Wird sie egoistisch und selbstsüchtig bleiben und sich nur für sich entscheiden?

Meine Meinung:

Was ein tolles Finale! Ich finde es einfach klasse, wie die Geschichte ausgegangen ist. Und das sage ich jetzt nicht, weil es ein kitschiges Happy End ist. Ich will euch natürlich nicht zu viel verraten, aber es lässt sich wohl am besten mit märchenhaft beschreiben. Und damit meine ich nicht und-sie-lebten-glücklich-und-zufrieden-bis-ans-Ende-ihrer-Tage-märchenhaft, sondern eher tragisch-romantisch-es-hat-mich-emotional-berührt-märchenhaft. Okay, um zu verstehen, was ich meine, müsst ihr nur das Buch lesen! Die Geschichte wird einfach gut abgerundet.

Was mir an diesem Buch, beziehungsweise der ganzen Reihe, sonst noch gefallen hat, sind die Nebenfiguren, die alle gebührend Beachtung finden. Dadurch, dass man manchmal auch in ihre Perspektiven schlüpft, lernt man sie noch besser kennen und hat eine intensivere Bindung zu ihnen. Am Schreibstil der Autorin gefällt mir, dass sie sich beim Erzählen auf das Wesentliche beschränkt. So liegen zwar zwischen manchen Kapiteln Zeitsprünge von mehreren Wochen. Aber ganz ehrlich, wer will schon wissen, was zum Beispiel in den zwei Wochen Schiffsreise passiert ist? Anstatt diese Lücke mit Belanglosigkeiten zu füllen, überspringt Marie Lu die Zeit einfach und das gefällt mir sehr gut. Denn man hat ja trotzdem nicht das Gefühl, dass sie etwas weggelassen hat.

Nach dem doch etwas schwächeren zweiten Band bin ich sehr glücklich mit dem Finale dieser Trilogie. Jetzt kann ich von ganzem Herzen sagen: Ihr müsst diese Reihe unbedingt lesen!

 

Carolin Wallraven, 20 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.